WICHTIG: GENERELL, MODERAT UND ADULT

WICHTIG: IN SECOND LIFE WERDEN FOLGENDE INHALTSEINSTUFUNGEN VERWENDET:

Generell („PG“ in früheren Viewer-Versionen)
Moderat („Mature“ in früheren Viewer-Versionen)
Adult

GENERELL
Eine als „Generell“ eingestufte Region darf keine Inhalte oder Aktivitäten bewerben oder zur Verfügung stellen, die sexueller oder gewalttätiger Natur sind oder Nacktheit darstellen. Desgleichen dürfen sexuell orientierte Objekte wie Sexbetten oder Poseballs sich nicht in einer als „Generell“ eingestuften Region befinden oder dort verkauft werden.
Regionen mit der Einstufung „Generell“ sind Bereiche, in denen Sie alles sagen und tun können, was Sie auch vor Ihrer Großmutter oder einer Grundschulklasse sagen oder tun würden, ohne dass es Ihnen peinlich ist. Einrichtungen wie Universitäten, Konferenzveranstalter und Unternehmen aus der realen Welt sollten ihre Regionen als „Generell“ einstufen. Ebenso sollten deren Benutzer (und andere Einwohner) bei der Suche in Second Life die Sucheinstellung „Generell“ verwenden, um die Suchergebnisse entsprechend einzugrenzen.
Manche Landbesitzer und Eigentümer wünschen sich ein Second Life-Erlebnis, das sich von den Aktivitäten in Regionen mit der Einstufung „Moderat“ und „Adult“ klar unterscheidet. Regionsbesitzer, die derartige Second Life-Erlebnisse anbieten möchten, können ihre Region freiwillig als „Generell“ kennzeichnen.
Wenn Sie als Regionsbesitzer nicht sicher sind, ob Ihre Inhalte und Aktivitäten in generellen Regionen zulässig sind, sollten Sie Ihre Region als „Moderat“ einstufen.

MODERAT
Die Second Life-Kennzeichnung „Moderat“ trifft auf die meisten Nicht-Adult-Aktivitäten zu, die täglich in Second Life stattfinden. Zum Beispiel können Dance Clubs, Bars, Geschäfte und Einkaufszentren, Galerien, Veranstaltungsorte für Musik, Strände, Parks und andere Orte zum Treffen mit anderen, zum Bauen und zum Lernen als „Moderat“ gekennzeichnet werden, solange sie keine öffentlich geförderten Adult-Aktivitäten oder -Inhalte anbieten und keine Adult-Suchtags verwenden. Gruppen, Events und Anzeigen, die sich auf diese breite Palette von Aktivitäten und Themen beziehen, sollten in der Regel ebenfalls als „Moderat“ gekennzeichnet werden.
Einwohner können in solchen Bereichen mit einer Vielfalt von Themen und Inhalten rechnen. Zum Beispiel können Geschäfte, deren Produktpalette auch einige als „sexy“ geltende Kleidungsstücke oder Objekte enthält, sich in der Regel in einer als „Moderat“ eingestuften Region befinden und brauchen nicht auf eine Adult-Region beschränkt zu sein. Dance Clubs, in denen Varieté-Künstler auftreten, können sich in moderaten Regionen befinden, solange sie kein sexuelles Verhalten fördern, wie beispielsweise durch Poseballs (egal ob in einem „Hinterzimmer“ oder in besser sichtbaren Räumen). Wenn Geschäfte oder Lokale jedoch Suchtags verwenden, die auf Adult-Inhalte hinweisen, wird die Region u. U. als „Adult“ eingestuft und bei Nicht-Adult-Suchen aus den Suchergebnissen ausgeschlossen.

ADULT
Die Kennzeichnung „Adult“ trifft auf Second Life-Regionen zu, die sexuell freizügige oder extrem brutale Inhalte anbieten, ausführen oder anzeigen bzw. Drogenmissbrauch darstellen.  Eine Region muss als „Adult“ gekennzeichnet werden, wenn sie folgende Inhalte anbietet, bewirbt oder öffentlich fördert:
Darstellungen von extrem brutalen Handlungen (z. B. die Darstellung von Tod, Folter, Zerstückelung und anderen ernsthaften Körperverletzungen), egal ob fotorealistisch oder nicht („fotorealistisch“ bedeutet, dass ein Bild entweder ein Foto oder nicht von einem Foto zu unterscheiden ist),
Fotorealistische Nacktheit,
Ausdrücklich sexuell gestaltete Inhalte, Räume oder Aktivitäten, egal ob fotorealistisch oder nicht; dabei ist „sexuell gestaltet“ sehr allgemein definiert und schließt alle sexuell orientierten Aktivitäten und Handlungen ein.
Gruppen, Event-Auflistungen und Anzeigen, die sich auf solche Themen oder Inhalte beziehen, müssen ebenfalls als „Adult“ gekennzeichnet werden. Linden Lab macht diese Richtlinien mit Nachdruck geltend, kann jedoch nicht alle flüchtigen Inhalte und jedes vorübergehende Verhalten innerhalb von Second Life überwachen. Aus diesem Grund gilt Folgendes:
Regionen, Gruppen, Event-Auflistungen oder Anzeigen mit Suchtags, die auf Verhalten oder Inhalte für Erwachsene schließen lassen, erfordern die Einstufung „Adult“ und sind für nur Einwohner sichtbar, die mindestens 18 Jahre alt sind.

Linden Lab führt eine proaktive Überwachung durch und verlässt sich auf Missbrauchsmeldungen, die öffentlich geförderte oder beworbene Adult-Inhalte oder -Verhaltensweisen identifizieren. Wenn in einer Region Adult-Inhalte oder -Verhaltensweisen öffentlich beworben oder gefördert werden, muss diese Region als „Adult“ gekennzeichnet (bzw. der entsprechende Inhalt entfernt) werden. Wenn Adult-Inhalte nicht entfernt werden, wird die Region als „Adult“ eingestuft.
Linden Lab berücksichtigt u. U., ob offenkundige oder gemeldete Adult-Inhalte oder -Verhaltensweisen in einer bestimmten Region nur eine äußerst begrenzte oder passive Funktion oder eine wichtige pädagogische oder kulturelle Funktion ausüben und aus diesem Grund für alle Einwohner von Second Life angemessen sind.

Quelle: Alterseinstufungen

Kommentare

Beliebte Posts

SLEEPING DOLL: AFK SEX PLAYGROUND (Adult)

EINBLICK IN DAS LEBEN EINES AFK DOLLS

MORGEN IST ES SO WEIT: ES WIRD SUENDIG IM ANGEL OF PAIN CLUB (Adult)

CRATE ~ MAINSTORE (Adult)

RED LIGHT DISTRICT - RLD (Adult)