HUMORISTISCHES

Aus dem Leben eines Superdoms

Also das ist gar nicht so leicht Super Dom zu sein, all diese Subs die einem dienen wollen! Da muss man schon ganz schön selektieren. Daher erwarte ich immer sofort eine aussagekräftige Bewerbung und natürlich ebensolche Bilder. Was bringt es ewig mit wem zu schreiben, der nachher doch nicht eines Superdoms würdig ist??? Sub muss es sich doch erst mal verdienen, von mir getestet zu werden! Als Super Dom erwarte ich natürlich vollkommenes Vertrauen, immerhin habe ich das ja auch in meine eigenen Fähigkeiten und eine echte Sub wird das natürlich auch sofort merken! Das Problem sind aber all diese unfähigen Subs, die glauben die Zeit eines echten Superdoms rauben zu dürfen!?! Es ist unglaublich, was die sich alles rausnehmen. Die wollen schon mal ein Bild von mir und dann noch ein aktuelles, was soll das?!?! Ich bin Dom und sie ist Sub und steht auf Erniedrigung, wenn ich also optisch nicht ihr Typ, bin ich das doch! Klasse, schon haben wir eine Dauererniedrigung und darauf stehen doch Subs bekanntlich.
Weil so ein Dom natürlich ganz schön potent ist sollte die Sub auch etliche Jahre jünger sein, die in meinem Alter halten doch niemals mit mir mit, was soll das bitte schön bringen? Außerdem wie soll ich da noch etwas dehnen wenn eh schon alles ausgeleiert ist? Das geht doch echt nicht, ich frage mich ernsthaft was die alten Subs denken wer sie sind, wenn sie mich einfach so anschreiben. Zudem muss ein Dom auch mal an seine Zukunft denken, irgendwann werde auch ich älter und dann ist es gut wenn man eine aufopfernde Pflegekraft angekettet in seiner Wohnung hat.
Klar, aktuell habe ich noch keinen Windelfetisch aber wer weiß, ob ich die nicht in ein paar Jahren irgendwann brauche. Der Karl, also der musste die sogar schon mit Mitte fünfzig nach seiner Prostataoperation für Monate tragen. Was ein wenig an den jungen Dingern stört, davon kann fast keine kochen wie es scheint, Mann, lernen die denn heute echt nichts mehr im Hauswirtschaftsunterricht?!?! Das ist wirklich mal eine Bildungskrise und eine Bedrohung für die Kultur des Abendlandes!!! Aber ich will hier nicht zu politisch werden!
Das Problem mit diesen Anfängerinnen ist aber ähnlich wie bei diesen Kampfsubs: Alles, wirklich alles muss man ihnen sagen und erklären, ist es denn echt so schwer? Du Sub, du dienst und machst was man dir sagt! Ich achte schon darauf, dass das alles passt aber diese ständige Nachfragerei, was soll das bitte schön? Und dann sind diese Subs auch noch so passiv. Devot bedeutet doch nicht passiv! Meine Wohnung will sauber gehalten werden und ein Samenstau kann bei meiner Potenz lebensgefährlich sein!
Obwohl ich den Frauen die devote Welt zu Füßen lege, schreibt mich keine an?!?! Hallo ich schalte Anzeigen und wer kann besser sein als ich? Ich spreche doch das Kopf Kino einer jeden Frau an, ich stelle Fragen ohne Inhalte zu liefern und so kann jeder seine eigene Fantasie projizieren und Projektion ist eh ein sehr tolles Wort, jawohl! In der Anzeige steht alles drin was an Daten sein muss: Sie schlank, jung, gerne unerfahren, mobil, fast keine Tabus, sucht nach Führung und eben auch was über mich nämlich dass ich ein Mann und dominant bin.
Selbst diese Sätze wie „Ich werde dich immer auffangen” schreibe ich nach den Phrasenfragen rein, das soll ja helfen! So meint das zumindest mein Kumpel Sir Sado und bei so einem Namen wird der sicher voll die Ahnung haben. Aber egal, wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, kommt der Berg eben zum Propheten!!! Eine Sub ist meist nicht so klug und ich will sie mit zu viel Text nicht überfordern und um ihr etwas die Angst vor einer Antwort zu nehmen, mache ich in meine drei Standardanschreibsätze extra noch ein paar Fehler, das wirkt sicher viel menschlicher, als bei diesen intellektuellen Pseudodoms.
Scheiße, warum findet eigentlich heute ein guter Dom keine Sklavin mehr, das liegt sicher alles an diesem Scheiß von Shades of Grey. Plötzlich wollen Subs Geschenke, Aufmerksamkeit, Tabus und vielleicht sogar noch Liebe haben!?!? Reicht es denn nicht aus wenn die Sklavin ihren Herrn liebt, warum soll bitte schön auch der Herr was für die Sklavin empfinden? Wie soll das gehen? Das ist doch eh nur eine Sklavin, die soll für mich sorgen und mein Spielzeug sein. Schon mal erlebt dass man sein Spielzeug liebt? OK meinen 5er BMW habe ich geliebt bist der Gerichtsvollzieher kam, aber so eine Liebe kann eh keine Frau verstehen, schon gar keine Sklavin, die haben eh einen beschränkten Horizont, würden sie das sonst mit sich machen lassen? Aber das bleibt unter uns ;) Schon allein beim Wort Sklavin sollte doch klar sein, ein Dom sucht sich seine Sklavin aus nicht umgekehrt! Oder glaubt echt jemand, auf dem Sklavenmarkt im alten Rom hätten die Sklaven sich ihre Herrschaften ausgesucht???? Scheiße, wie komme ich nun an eine Sklavin ran, meine Wohnung und mein Schwxxxxx bräuchten echt mal wieder jemanden, der sich um sie liebevoll und aufopfernd kümmert! Und dicke Titten sollte sie auch haben so mindestens eine 85C!

Gefunden im Netz und mit Erlaubnis für euch hier reingesetzt.

Kommentare

Beliebte Posts

NEUER ANGEL OF PAIN BDSM HUNT (For english please scroll down)

MEINE GEDANKEN ZUM THEMA CLUBS UND TREFFPUNKTE

DEUTSCHSPRACHIGE MUSIK CLUBS

OFFIZIELLE SANSAR PUBLICITY VIDEO VERÖFFENTLICHT