FACEBOOK DAS ZWEITE SECOND LIFE

Mann loggt sich morgens in Facebook ein, mit seiner ersten Tasse Kaffee und was liest man? Unendliche Liebeschwüre untermalt mit Unmengen von roten Herzen und Küssen. Hassgeschwängerte Worte über Ex Partner oder Freunde. Jammerpostings über diverse böse Menschen bis hin zu mich mag niemand Müll.

Wohlgemerkt NICHTS Reales sondern es geht dabei um Second Life.

Als erster Stelle ich mal die Frage, warum wir alle in Second Life sind. Meine Ansicht nach, um den RL ein wenig zu entfliehen, sich zu entspannen, angenehm zu unterhalten in welcher Form auch immer, so sein wie man gerne möchte was das Aussehen anbelangt, in fremden Rollen schlüpfen, vielleicht auch etwas zu lernen wie Sprachen, Skripten oder bauen und vor allem um sich Wünsche zu erfüllen, die man RL nicht umsetzen kann, warum auch immer.

Deshalb verstehe ich nicht, dass man sich das zweite Leben mit solchen Mist verdirbt. Sehen wir uns das näher an.

GROSSE LIEBE
SL hat eine andere Zeitrechnung, denn nach wenigen Tagen (manchmal sogar nur Stunden) wird der Open Chat zur Liebesschwurplattform. Ich liebe dich so, du bist mein Seelenverwandter, ich werde dich nie wieder verlassen, ich werde mein Leben für dich geben und so weiter. Danach kommt die Partnerschaft, dann wird ein neues Zu Hause zusammen aufgebaut, dann wird geheiratet und dann kommt der große Knall. Das Ende nach *Der Rosenkrieg* Manier. Wohlgemerkt alles in Zeitraffer. Leidtragende sind Freunde. Die werden Anfangs vernachlässigt um danach wieder als Auffangstation zu dienen.
Die Frage stellt sich hier, wie kann man so große tiefe Gefühle in so kurzer Zeit auf einer Internetplattform entwickeln, ohne sich real je gesehen, gespürt und gerochen zu haben? Einbildung? Rollenspiel? Da kommen wir zum nächsten Punkt..

SCHLECHT REDEN ÜBER PARTNER UND FREUNDE
Schmutzige Wäsche waschen in der Öffentlichkeit über Open Chat oder Open Voice, über Gruppen und Blogs und seit neuersten auch über Facebook. Da werden Sachen erzählt, Dinge behauptet und kräftigst gelogen und ausgeschmückt. Viele springen auf den Zug auf (einige kennen den anderen nicht mal) und lästern fleißig mit und krabbeln demjenigen in den Arsch. Das wiederum gefällt den Betroffenen der sich darin suhlt und wohlfühlt. Aufmerksamkeit ist doch was Feines. Abgesehen davon das ich solch eine Vorgehensweise nicht mag und nicht fördere, bin ich der Ansicht, dass man ohne den anderen dazu gehört zu haben, eh keine Meinung bilden kann. Das lustige daran, macht man da nicht mit, wird man von der FL gekickt, was ich als angenehm empfinde, so spar ich mir es selber zu tun. Denn solch ein Benehmen kann ich nicht ausstehen. So etwas sollte privat geklärt werden und geht niemanden anderen was an.

JAMMERFETISCHISTEN
Eine Art von Menschen deren Verhalten für mich unverständlich ist. Da wird gejammert über böse Owners. Böse Shop Besitzer. Böse Gäste. Böse Veranstalter. Böse Lindenlab Mitarbeiter. Böses Second Life. Mit einem Wort, alles sind Böse und haben es sich zur Aufgabe gemacht, vereint einen fertig zu machen und das zweite Leben zu vermiesen. Tja, es wäre ratsam über sich selber nachzudenken und sein empfinden zu hinterfragen. Außer es ist eine Art Fetisch, dann brauchen sie das wohl um glücklich zu sein. Dass sie damit anderen Menschen den Spaß verderben, ist ihnen wohl egal, hauptsache sie haben was zu jammern, egal ob sie selber an den Zustand Schuld sind oder nicht.

ICH BIN SO ARM MICH MAG NIEMAND
Wer kennt das nicht, diese Heulsusen beiderlei Geschlechts, die sich als Opfer darstellen und nach *die Welt ist so schlecht zu mir* Manier in den Mittelpunkt rücken um ganz deine Aufmerksamkeit zu erlangen. Dieses Gefühl auskosten bis zum letzten Tropfen, das jemand da ist und sich kümmert. Es wird gelogen bis sich die Balken biegen. Solche Leute werden von mir nicht mehr *betreut*. Es zermürbt einen und zieht einen noch in diesen Sog mit hinab. Dazu habe ich keine Lust. Geht zum nächsten bitte..

Wohlgemerkt alles Dinge die in Second Life passieren. Jetzt wird mal halt nicht nur eingeloggt damit konfrontiert, sondern auch außerhalb. Muss das sein? Ist es notwendig? Man nervt nicht nur seine *Freunde* damit, sondern auch alle anderen die mit SL gar nichts am Hut haben. Was meint ihr, was sie für ein Bild von Second Life bekommen? Ratet mal..

Mir ist durchaus bewusst, dass man Gefühle entwickeln kann, egal welche Richtung. Doch dieses übertriebene, aufgebauschte, theatralisches und Drama mässiges kann ich nicht leiden und werde ich auch nicht mit meiner Aufmerksamkeit unterstützen. Für Menschen mit ernstzunehmenden Problemen bin ich gerne da, besonders für Freunde die auch welche sind.

Muss das alles Sein? Muss man anderen das *Spiel* verderben? Ich lass mir nichts mehr verderben, den es gibt hier in Second Life wunderbare Menschen und viel Schönes zu erkunden und erleben.

Eure Su

Kommentare

  1. Ja das ist leider so, dass viele SL als ihre pers. Psycho-Box benutzen und ihre Spielchen da treiben um Aufmerksamkeit zu erhaschen. Das geht oft sogar so weit, dass man von Persönlichkeitsstörungen sprechen kann und manche Leute versuchen einen "Co-Abhängig" zu machen. <- Das ist ein Begriff aus der Psychologie und diese Co-Abhängigkeit findet man vor allem bei Leuten mit Suchtproblemen oder Borderlinestörungen und ich denke, dass davon überproportional viele in SL zu finden sind.
    Klar gibts auch reine "Beziehungsprobleme", es wird gelogen und betrogen, oft das sich die Balken biegen. Aber ist es nicht dort auch in SL ein Spiegel unserer Gesellschaft?
    Schade ist - und das ist oft so in SL - dass wenn welche eine Beziehung eingehen keine Zeit mehr für Freunde haben, da wird nur noch vorgeschwärmt wie super glücklich mann/frau ist. Gibts Probs, gehts auseinander soll man wieder da sein. Und vor allem Menschen wie Susann, die exponiert sind, weil sie z.b. einen Club betreiben werden dann oft zu "Opfern" gemach, die ja dann wie selbstverständlich da zu sein haben. Sind sie es nicht, wird Kritik geübt, dumm geschwatzt oder sogar den Club, der betrieben wird, in Mitleidenschaft gezogen.
    Und das sich das sogar auf andere Plattformen dann ausweitet, wie z.B. Facebook spricht gegen solche Leute und man muss sich von ihnen einfach dinstanzieren.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

NEUER ANGEL OF PAIN BDSM HUNT (For english please scroll down)

MEINE GEDANKEN ZUM THEMA CLUBS UND TREFFPUNKTE

DEUTSCHSPRACHIGE MUSIK CLUBS

OFFIZIELLE SANSAR PUBLICITY VIDEO VERÖFFENTLICHT