BETTELN UND EINFORDERN

Gestern Abend ist mir bewusst geworden, was für eine verkorkste und doofe Einstellung ich doch habe, bezüglich Spenden an Clubs und Tipps an Tänzer samt DJ. *verdreht die Augen*

Nach meiner Meinung ist das darauf hinweisen, bitte doch zu spenden und bitte doch alle zu tippen, und das immer wieder in kurzen Abständen, kontraproduktiv. Ich persönlich mag das nicht. Da sträub ich mich automatisch. Ich spende und tippe dann, wenn ich mit dem was ich sehe und höre zufrieden bin und zu einen Zeitpunkt wo es mir passend erscheint. Und nicht zwei Minuten nach dem ich gelandet bin und mich noch in der Orientierungsphase befinde.

Ich landete gestern in einem Club und zwar auf einem tollen Schiff, was davor auf dem Meer schwamm. Piratenambiente wurde sofort ersichtlich. Dachte mir nebenher, hurra, mal was anderes und was das Beste war, es gab Rock auf dem Stream, was ich persönlich ja sehr mag. Der DJ begrüßte mich auch, fantastisch dachte ich und ging weiter und blieb vor dem Eingang stehen. Und dann ging eine IM auf mit folgenden Inhalt:

„Willkommen auf der Black Sparrow Pirat! Wenn du zum Camp möchtest dann folge einfach dem Steg. Wenn du rüber zur Black Pearl möchtest so findest du am Steg ein kleines Ruderboot in dem sich ein Teleporter befindet. Und wenn du für mich und meine Crew ein paar Linden übrig hast würde ich mich freuen wenn du sie in meinem Tip jar einzahlst. Danke*

Nach wenigen Sekunden die Zweite von einen anderen Avatar:
Willkommen im Pirate Camp! Wenn du immer darüber informiert sein möchtest wann hier Partys stattfinden dann tritt doch bitte unserer Gruppe bei. Du kannst dir auch gerne eines der kostenlosen Pirate Camp Shirts nehmen die du links und rechts vor mir siehst. Wäre auch schön wenn du ein paar Linden für eine arme Hexe über hast dann sei bitte so lieb und zahle sie in meinem Tip Jar ein. Dank

Vorweg, das waren keine Begrüßungsbots, sondern Avatare mit denen ich mich noch kurz unterhalten habe, um ihnen mitzuteilen, dass mir das nicht gefällt. Antwort war, ich sollte das alles nicht ernst nehmen. Ich ging zurück zum Landepunkt und diskutierte kurz mit einer Freundin darüber. Wärendessen kam noch ein Gast der sogleich wieder entschwand, höchstwahrscheinlich geflüchtet aus dem sehr schwach besuchten Club..

Man möge mir verzeihen dass ich so was ernst nehme, da ich voraussetze, dass man solche Worte nicht aus Spaß und Tollerei fremden Gästen nach wenigen Minuten an den Kopf wirfst, sondern aus Geldmangel.

Mich lädt so ein verhalten nicht ein, zu verweilen oder gar wieder zu kommen. Genauso verhält es sich bei Clubs wo direkt am Landepunkt ein riesenhafter Gegenstand steht mit den Hinweis *Spenden*. Zurzeit meist in so einer eigenartigen Thermometer Form, so und so viel fehlt noch. Ebenso lädt mich ein mehrmaliger Aufruf in einer Gruppe zum Thema nicht ein, da drinnen zu bleiben.

Ich bin der altmodischen Ansicht, dass man als Owner in der Lage sein sollte, das ganze selber zu tragen. Das heißt, in Vorfeld überlegen ob mir das überhaupt möglich ist. Man darf nicht erwarten, dass man einen großen Teil für die Tier / Miete Spenden bekommt und das noch penetrant einfordern.

Nach meiner Erfahrung kommen die Spenden von alleine, kleine Summen an Hilfestellung für ein schönes angenehmes Ambiente. Die Gäste und Freunde eines Ortes müssen nicht darauf hingewiesen werden. Einfach Spendentipjars unaufdringlich positionieren. Und wenn das Team gut arbeitet, tippen auch die Leute von ganz alleine. Manchmal hilft es wenn der Boss auch mal als erster was in den Tipjar der Tänzer und des DJs wirft. So animiert man dezent das Tipverhalten der Anwesenden.

Alles andere ist aufdringlich und wirkt sich negativ aus. Das ist meine persönliche Meinung. Aber ich hab das Gefühl, damit nicht alleine zu sein…

Eure Su

Kommentare

Beliebte Posts

SLEEPING DOLL: AFK SEX PLAYGROUND (Adult)

EINBLICK IN DAS LEBEN EINES AFK DOLLS

MORGEN IST ES SO WEIT: ES WIRD SUENDIG IM ANGEL OF PAIN CLUB (Adult)

CRATE ~ MAINSTORE (Adult)

SAN MONIQUE (Moderat)