CLUBERLEBNISSE DER BESONDEREN ART

Man kommt in einen Club und steht dann da, wartet gefühlte Stunden bis man bemerkt wird. Leider in Form von einer Begrüßungsgeste, schlimmsten Falls mit lauten Sound einer Kinderstimme untermalt. Die Augen verdrehend dreht man den Stream auf. In der Hoffnung auf Musik die man an diesen Ort finden möchte. Man hat Bock auf Hardrock und zu hören bekommt man beim aktivieren des Streams Helene Fischer oder ähnliches. Ein Hardrock Club auf Abwegen.

Man landet in einen toll aussehenden Club, Möbel der schönen Art umschmeicheln die Visuellen Reize. Musik ist passend. Man beschließt zu bleiben. Obwohl keiner grüßt pirscht man sich an die Tanzfläche ran und fängt an zu tanzen. Drüben auf der anderen Seite in einer Tanzformation tanzt der DJ, seine Freundin die Managerin, der Owner samt Familie die gleichzeitig die Tänzer sind. Es wird sich auch unterhalten, lustig ist es und man albert herum. Leider nur unter sich. Man versucht sich einzubringen und wird ignoriert. Wie kann eine Fremde sich wagen hier aufzutauchen und vor allen noch dazu mit(schreiben)reden zu wollen. Ein Club wo man unter sich bleiben möchte.

Man denkt sich, heute geh ich mal ein einen schönen Nachtclub mit Tänzer, erotischen Ambiente und nimmt sich vor, dafür euch ein wenig Linden mit zu nehmen. Man wird auch fündig. Hurra. Frohgelaunt schwingt man seinen Hintern Richtung Bühne wo fünf Tänzerinnen an den Stangen turnen. Man wird gegrüßt, welche Wohltat. In Erwartung von Stimmungsvollen animieren weiblicher Schönheiten, setzt man sich. Atmet tief ein, lehnt sich zurück und freut sich auf eine erotische gute Unterhaltung. Und prompt wird man zurück geschleudert, aus seinen Träumen und Erwartungen, mitten hinein in die Belanglosigkeit eines Hausfrauenkränzchens. Da schmatzt eine laut ins Voice die am Essen ist, eine andere gähnt herzhaft und merkt an wie langweilig Second Life ist. Eine andere wiederum gibt zur verstehen das sie nur halb da ist und real TV schaut und die anderen zappeln wie Marionetten stumm in ein und der selbe sich immer wiederholenden Tanzanimationen. Man räuspert sich und versucht ein wenig zu Flirten und wird sogleich abgeblockt in Form von ignorieren und weiteren belanglosen Sätzen. Ein Nachtclub mit den besonderen Etwas.

Man möchte dunkle Lieder hören und beschließt einen Club dieser Art aufzusuchen. Man landet mitten in leuchtenden rot umrandet von dunklen Gemäuern. Standard Gothic Möbel runden das ganze ab. Die Musik passt, also bleibt man, auch wenn wieder mal keiner grüßt. In Kreis aufgestellt kleine Tanzpads wo einige Avas zappeln, synchron. Man wagt es sich dem Gruppenzwang zu trotzen und wirft sich genau mittig auf die Fläche und legt mit den tanzen los. Möchte einfach in Ruhe Musik hören und man hat die Hoffnung ein wenig im Chat Spaß zu haben. Plötzlich vernimmt man die Stimme des DJs, der ankündigt, dass nun seine Nudelsuppe warm machen geht und danach eine rauchen muss. In den Moment landet neben dir jemand mit einen TP Effekt, wo man minutenlang nur grau sieht und der Sound dazu einen von Sessel kippen lässt. Und als ob das nicht genug wäre, beginnt ein Gestenbattle zwischen den Anwesenden. Von der nicht schlechten Songauswahl ist kaum mehr was zu hören. Man macht sich die Mühe und dreht alles runter in den Moment geht ein IM auf. Du bist doch die von dort wo ich mal gebannt wurde, das Ganze noch gespickt mit diversen Schimpfwörtern. Es bleibt nur eins, Flucht. Ein Club für Masochisten.

Man ist heut zum Träumen aufgelegt und geht daher in einen sogenannten Romantik Club. Stellt sich neben der Tanzfläche und genießt den schön gestalteten Clubraum und die Aussicht aufs Meer. Musik ist auch passable, der DJ hat eine tolle Stimme und man wird aufs herzlichste gegrüßt. Man beschließt hier einige Zeit zu bleiben und beginnt alleine zu tanzen. Pärchen rundherum schreiben sich Liebesschwüre und Komplimente um die Ohren. Man sieht darüber hinweg und freut sich über das eine oder andere süsse Wort das nicht allzu kitschig klingt, freut sich einfach dass alle glücklich sind. Dann plötzlich ploppen Fenster auf. Komplimente sind zu lesen von schön formuliert bis zu geschmacklosen anbaggerversuchen. Alle von Männern, die mit ihrer Liebsten auf der Fläche das Tanzbein schwingen. Man antwortet brav im Open Chat auf jede einzelne der IMs, natürlich mit namentlicher Erwähnung und wundert sich, dass auf einmal eisiges Schweigen herrscht. Ein Club mit Wohlfühlambiente für Singles.

Diese Erfahrungsberichte beinhalten nur deutsche Clubs. Es handelt sich hier ausschließlich um eigenes persönliches Empfinden. Es gibt ja verschiedene Erwartungshaltungen unter den Besuchern von Clubs. Meine ist ein wenig Altbacken, da ich der Ansicht bin, das ein Team eines öffentlichen Clubs für die Gäste da sein sollte. Auf die eine oder andere Weise. Ich möchte hier auch noch anmerken, dass es durchaus auch einige Clubs (den einen oder anderen werde ich sicherlich noch vorstellen) gibt, die sich sehr bemühen und engagiert sind, aber leider sind die am Aussterben, wohlgemerkt im deutschsprachigen Bereich…

Kommentare

Beliebte Posts

NEUER ANGEL OF PAIN BDSM HUNT (For english please scroll down)

MEINE GEDANKEN ZUM THEMA CLUBS UND TREFFPUNKTE

DEUTSCHSPRACHIGE MUSIK CLUBS

OFFIZIELLE SANSAR PUBLICITY VIDEO VERÖFFENTLICHT