INTERVIEW EINES SECOND LIFE NUTZERS - Susann bittet zum Gespräch

Diesmal durfte ich Myrkur (sirmike.bade) einige Fragen stellen und das sogar bei ihm zu Hause. Wir machten es uns vor seiner kleinen Hütte gemütlich.

Susann DeCuir: Guten Tag Mike, ich freu mich das du meiner Bitte um ein Gespräch nachgekommen bist und ich freu mich das wir das hier bei dir zu Hause führen können.

Myrkur (sirmike.bade): Guten Morgen Susann, ich freu mich auch dich hier begrüßen zu dürfen.

Susann DeCuir: Eine Frage vorweg, darf ich dich Mike nennen oder bestehst du auf Sir Mike?

Myrkur (sirmike.bade): Sag einfach Mike, der "Sir" der gehört zum Ava hier.

Susann DeCuir: Danke, dann fangen wir an. Was hat dich dazu bewegt, Second Life auf deinen Rechner zu installieren?

Myrkur (sirmike.bade): Gerne, ich würde sagen die Neugier, ich las vor fast 9 Jahren mal einen Bericht über die "Welt" hier und wurde da neugierig, nur stand ich damals wie der Ochs vorm Berg hier und vergaß das Ganze dann für ein knappes Jahr wieder.

Susann DeCuir: Und wie wars dann beim zweiten Anlauf?

Myrkur (sirmike.bade): Nun beim zweiten Mal, also der Tag an dem der "SirMike" dann entstand, hatte ich mehr Ruhe und so ging ich hier dann auf Entdeckungstour und die Tour dauert irgendwie immer noch an.

Susann DeCuir: Du bist viel auf Gor unterwegs. Bist du gleich am Anfang dort gelandet?

Myrkur (sirmike.bade): Nein, ich bin nicht gleich auf Gor "gelandet", ich fing damals auf der Erde an, wie jeder andere auch und zwar auf einer großen Burg.

Susann DeCuir: Auf einer Burg der deutschen BDSM Szene von Second Life?

Myrkur (sirmike.bade): Ja genau, Burg Stein hieß es damals.

Susann DeCuir: Würdest du dich selber als BDSMler bezeichnen?

Myrkur (sirmike.bade): BDSMler, SMler, nun ich lebe meine Neigungen in SL sowie in RL aus. Und das weit über den Zeitraum hinaus, in dem ich in Second Life bin. Ich denke ich pass in die Schublade.

Susann DeCuir: In welche Schublade?

Myrkur (sirmike.bade): In die des BDSM.

Susann DeCuir: Du denkst in Schubladen?

Myrkur (sirmike.bade): Du nun wieder, ich denke eher das die Welt um einen in Schubladen denkt, für mich sind das eher fließende Übergänge.

Susann DeCuir: Was hältst du von der Szene hier in Second Life?

Myrkur (sirmike.bade): Der "BDSM" Szene ? Nun ich denke das es für einen grossen Teil der Second Life-Bevölkerung hier als Einstieg genommen wird. Das doch viele hier in ihrem "Kopfkino" ihre Neigungen entdecken und dann beginnen sie auf virtuelle Art auszuleben. Auch ist es hier einfacher, andere Fassetten zu sehen und auch zu erleben, dass man so seinen Horizont erweitern kann ohne "Schaden" zu nehmen.

Susann DeCuir: Du spielst Gor, lässt du da Komponenten davon einfließen oder trennst du das strikt?

Myrkur (sirmike.bade): Sicher lasse ich da Komponenten einfließen und das auch gerne, denn ich finde dass es dazu gehört.

Susann DeCuir: Was gibt es noch in Second Life, das dir Freude macht Mike?

Myrkur (sirmike.bade): Freude macht mir das Bauen und Erstellen von Sachen, das Roleplay, nette Gespräche mit noch netteren Leuten führen, das im Roleplay und auch außerhalb des Plays oder einfach mal nur Musik hören.

Susann DeCuir: Was baust du den schönes?

Myrkur (sirmike.bade): Eigentlich alles was mir so in den Sinn kommt, mal ein Haus oder mal ein Möbelstück, mal ein Script und manchmal auch eine ganze Sim. Aber meist die Sachen die ich grade brauche, sei es fürs RP oder wenn ich einen Auftrag bekomme.

Susann DeCuir: Gibt es von dir auch einen Shop Inworld?

Myrkur (sirmike.bade): Ja, einen kleinen Shop gibt’s, den ich mit meiner Kleinen zusammen mache. Da stellen wir ausgesuchte Sachen zum Verkauf aus.

Susann DeCuir: Wie lange baust du schon?

Myrkur (sirmike.bade): Oha, lacht leise, sagen wir mal so, ich fing an zu "erstellen", als ich damals ein kleines Stück Land zur Verfügung hatte, da mir von den fertigen Sachen einiges nicht gefallen hat und zum zweiten, dass man damit auch ein paar Linden Dollars verdienen kann. Vieles war mir auch irgendwie immer zu teuer und auf dauercampen hatte ich dann auch keine Lust mehr, so lud ich einmal 50€ hoch und tauschte sie in die begehrten Linden Dollars um, so dass ich ein kleines Startkapital hatte. Das war vor nun knapp 7 Jahren

Susann DeCuir: Und heute kannst du davon dein Second Life finanzieren?

Myrkur (sirmike.bade): Sagen wir es so, ich kann nicht klagen und muss auch nichts hochladen.

Susann DeCuir: Die Weiterentwicklung der Technik hat dir keine Probleme bereitet?

Myrkur (sirmike.bade): Sicher war die Bauweise damals anders als heute und man muss sich da auch weiterbilden, denn damals waren Prims und Sculptys modern und heute ist es Mesh. Oder wenn ich an Pose Bälle denke, nicht mehr das Maß der Dinge, und wer da nicht am Ball (nicht Pose ball) bleibt, bleibt dann mit der Zeit auf der Strecke. Der Hang ist doch das mehr und mehr Realismus in die Bauten gebracht wird und das so Prim oder Land Impact arm wie nur möglich.

Susann DeCuir: Ich hab mir einige deiner Möbel angesehen die du heute machst, ich finde sie fantastisch gemacht. Wie kommst du auf deine Preise? Wie berechnest du das, was du verlangen kannst?

Myrkur (sirmike.bade): Gute Frage, lacht, nun ich sehe erst immer mal wie lange ich an etwas sitze, dann wenn’s fertig ist, überlege ich mir was ich denn ausgeben würde, wenn ich so ein Item kaufen würde und dann sag ich mir, warum so teuer? Warum ein Item um 1000 L$ verkaufen, wenn ich in derselben Zeit 12 davon um 500L$ verkaufen könnte. Warum sollte ein qualitativ gutes Item nicht günstig sein?

Susann DeCuir: Das klingt schlüssig. Da fällt mir in diesen Moment einer wichtigen Frage ein Mike. Was würdest du tun wenn du merkst dass jemand deine Sachen 1:1 kopiert und unter seinen Namen verkauft?

Myrkur (sirmike.bade): Was denke ich jeder machen würde, es melden. Dabei würde ich denken, wenn es schon kopiert wird, muss es ja gut sein.

Susann DeCuir: Gibt es für Ersteller Vorsichtsmahsnahmen für solche *Diebe* und wenn ja, hast du auch welche?

Myrkur (sirmike.bade): Sicher gibt’s da Maßnahmen und ich habe auch welche, wo ich nun aber nicht näher drauf eingehen will.

Susann DeCuir: Das versteh ich. Dann machen wir einen kleinen Themasprung Mike. Die Gor Szene. Man liest und hört ja einiges davon, auch wenn man kein Gor RPler ist. Nicht immer gutes. Es wird so scheint es, viel gestritten und so weiter. Was hältst du von der Gor Szene die es derzeit in Second Life gibt?

Myrkur (sirmike.bade): Nun, es gibt Spieler die spielen streng nach den Büchern, dann wiederrum gibt’s welche, denen sind die Bücher egal und auch welche die nur angelehnt nach den Büchern spielen. Was für den einen "normal" ist, ist für den anderen dann nicht normal. Die einen wollen nur RP machen, andere wollen jagen und kämpfen. Das Problem aus meiner Sicht ist, das viele IC mit OOC vermischen, denn wenn ich einen im IC beleidige, dann ist das RP und ich hege keinen Groll gegen die Person OOC. Nur leider kommen da einige oder viele nicht mit klar damit. Ich sag immer, mache RP und lasse das OOC raus aus dem Play. Bleibt ein wenig Realitätsbezogen im Spiel und nehmt nicht nur, sondern gebt auch RP.

(Kleine Erklärung zu IC und OOC:
IC ist die Abkürzung von In Character, zu Deutsch In der Charakterrolle. Es umfasst alle Tätigkeiten, die euer Charakter in seiner Welt durchführt, was euer Char denkt und fühlt, seine Persönlichkeit und auch sein Aussehen. Dargestellt wird dies durch die Emotes und das, was ihr den Char im /s sagen lasst. Man kann den Begriff IC auch etwas weiter dehnen, somit fallen auch alle Geschehnisse, die in der Welt der Charaktere passieren und gegeben sind, dort hinein. Zum Beispiel die Ausstattung der Gebäude, die vor allem auf den offiziellen Servern im RP nicht immer der Engine entspricht. Oder aber auch das Aussehen von Reittieren und der Kleidung der Charaktere.
OOC ist die Abkürzung von Out of Character, zu Deutsch außerhalb der Charakterrolle. Es umfasst alles, was nichts mit eurem Charakter zu tun hat, sondern alles, was mit euch selbst als Spieler zu tun hat. Somit fallen unter OOC eure eigenen Meinungen, Gedanken, Gefühle und Handlungen. Aber auch das Wissen des Spielers, das der Charakter nicht haben kann, fällt unter OOC.)

Susann DeCuir: Du bist ein erfahrener Gor Spieler, was würdest du heute jemand raten, der Interesse hat, da anzufangen? Wo kann oder soll man sich als erster hinwenden?

Myrkur (sirmike.bade): Also als erstes würde ich für mich sagen, lest mal das eine oder andere Buch über Gor, um euch vertraut zu machen. Dann gibt es genügend Anlaufpunkte wo man sich auch durch NC's "weiterbilden" kann. Das Internet bietet da auch sicherlich genügend Stoff. Was ich wichtig finde, lerne im Spiel. Sicher ist es am Anfang alles neu und ungewohnt, aber man kann auch so lernen im Spiel, fragt die "alten" Hasen, denn klein und neu auf Gor waren wir alle am Anfang.

Susann DeCuir: Wir kommen nun zur letzten Frage Mike, eine Frage die ich all meinen Gesprächspartnern stelle. Warum hast du dich für SirMike Bade als Name entschieden?

Myrkur (sirmike.bade): Mike heiß ich im realen auch. Bade war schön kurz und da es einen Mike Bade schon gab habe ich den Sir gewählt, auch dank der SM Szene.

Susann DeCuir: Ich bedanke mich herzlichst für dieses überaus aufschlussreiche und interessante Interview Mike. Und für deine Zeit die du dazu aufgebracht hast.

Myrkur (sirmike.bade): Gerne doch.

Wer sich gerne den Shop von Mike und seiner Kleinen ansehen möchte, findet ihn hier:


Kommentare

Beliebte Posts

NEUER ANGEL OF PAIN BDSM HUNT (For english please scroll down)

MEINE GEDANKEN ZUM THEMA CLUBS UND TREFFPUNKTE

DEUTSCHSPRACHIGE MUSIK CLUBS

OFFIZIELLE SANSAR PUBLICITY VIDEO VERÖFFENTLICHT