SECOND LIFE – FASZINATION SHEMALE

Second life ist an sehr vielen Stellen eine kreative Plattform, auf der man nicht nur seine Fantasie im Bauen fördern kann. Auch beim Gestalten von Avataren ist in Second Life der Fantasie und der persönlichen Vorlieben kaum eine Grenze gesetzt. Dementsprechend begegnen wir in Second Life vielerlei verschiedener Avatare und Persönlichkeiten. Aber nicht nur den verschiedenen „Rassen“ ist enorm viel Platz geboten, auch den verschiedenen Geschlechtern. So auch den Shemale´s.

Was versteht man unter Shemale?

Als Shemale bezeichnet man Menschen mit männlichen Geschlechtsorganen aber weiblichen Aspekten, sowie Brüsten, ein weibliches Aussehen und auch weiblicher Kleidung. Die Formen und der Charakter an sich wirken oft sehr weiblich. Für gewöhnlich kommt der Begriff „Shemale“ aus der Porno Branche. Allgemein nennt man diese Menschen „male to femal“ oder auch „female to male“ was Transgender oder Transsexuelle beschreibt.

Warum bist du ein/e Shemale in Second Life?

Zu meinem Glück bin ich mit jemanden gut befreundet, der in Second Life gerne eine Shemale darstellte und daher konnte ich mein Mikrofon auspacken um ihm genau diese Frage zu stellen.
Er hat mir eine recht Simple Antwort darauf gegeben: „Für mich ist es einfach zwei Sachen die ich mag zusammen auf einmal.“

Natürlich hat jeder andere Beweggründe warum er in Second Life als ein Shemale herumlaufen möchte. Für die einen hat es vielleicht etwas mit seinem Gefühlsleben im Realen zu tun, der nächste kann sich vielleicht einfach nicht entscheiden welches Geschlecht er in Second Life haben möchte und wählt deshalb einfach beides. Welchen Grund auch immer diese Menschen dazu bewegt, Second life bietet den perfekten Platz um sich selber zu erschaffen.

Warum wir in Second Life auf so viele Shemale´s treffen?

Nun wie ich schon schrieb, Second Life ist eine Plattform auf der man unglaublich viele Möglichkeiten hat seinen Fantasien freien Lauf zu lassen. Träume und Wünsche über sein Aussehen und sein Geschlecht lassen sich hier verwirklichen und das ist auch gut so. Wer im realen Leben nicht sein könnte was er sein möchte, sollte meiner Meinung nach sich in Second Life austoben und seine Welt sich so erschaffen wie er sie sich erträumt.

Es gibt im realen Leben mit ziemlich großer Sicherheit eine Menge Menschen, die gerne etwas anderes wären, oder einfach nur total auf Shemale stehen. Aber die Möglichkeiten sind im realen eher beschränkt im Gegensatz zu Second Life, weswegen es uns wohl eher auffällt das es in Second Life mehr Shemales gibt, als man im Realen antreffen würde.

Ich bin Mensch, was bist du?

Menschen haben oft Vorurteile gegenüber anderen Menschen, sie denken oft in Schubladen und rümpfen schnell die Nase wenn etwas nicht ihrer „Norm“ entspricht. Da wir jedoch über Second Life näher an das Thema herangebracht werden, denke ich, das sich bei dem ein oder anderen mehr Verständnis zeigt für diverse Fetische oder auch für das was der andere gerne sein möchte
Den ganz egal welchem Avatar wir gegenüberstehen. Begegnen wir ihnen mit Toleranz können wir entdecken welch wundervolle Menschen hinter diesen Avataren stecken.

Reales gegen Second Life – Shemale nur Fantasie oder Wirklichkeit?

Transsexuelle oder Transvestiten sind für viele sicher kein Fremdwort. Auch She-males gehören zu diesem Thema mit dazu. Im Realen genauso existent wie im Second Life, leider tragen diese nur nicht den besten Ruf. Viel von diesem Ruf kommt von Vorurteilen von Menschen die es nicht besser wissen. Ich hoffe Second Life hilft vielen Menschen, Verständnis zu entwickeln, gegenüber Menschen die anders sind.

© Geschrieben von Feli (felicialiriel)

Kommentare

Beliebte Posts

NEUER ANGEL OF PAIN BDSM HUNT (For english please scroll down)

MEINE GEDANKEN ZUM THEMA CLUBS UND TREFFPUNKTE

DEUTSCHSPRACHIGE MUSIK CLUBS

OFFIZIELLE SANSAR PUBLICITY VIDEO VERÖFFENTLICHT