DAS ERGEBNIS EINER VERSTEIGERUNG (DIE CAFE SMERTE AUKTION)

Sonntagabend war es so weit, meine von Pit ersteigerte Miss hatte das Treffen mit dem Ersteigerer. Da es sich bei meiner Miss und Pit um zwei dominante Personen handelt, hatten Mondlicht, seine Sub und ich das Glück, das wir bei diesem Abend dabei sein durften.

Bevor wir unsere Reise begannen trafen wir uns alle zusammen bei Pit und Mondlicht zuhause. Eine kleine stilvolle Höhlenwohnung, möchte ich dazu erwähnen. Und dann ging es zu viert auf zu der Reise.

Unsere erste Haltestelle war eine BDSM und Kink Fair. Man diskutierte über das ein oder andere Objekt das zum Verkauf stand. Nahm hier eine Demo oder kaufte dort etwas Schönes. Ich durfte mir mit der Erlaubnis meiner Miss eine hübsche Schleife kaufen die zu einem Paar hübscher zusammengebundener Cuffs verkauft wurde. Die Fair bestand aus zwei "Ringen". Dem inneren Ring, der etwas kleiner war und den äußeren Ring, der durch eine Schlucht von dem inneren getrennt war. Den Übergang schien nur eine an jeder Himmelsrichtung platzierte Brücke zu ermöglichen. Da wir dort hinüber zum äußeren Ring wollten und genau da keine Brücke war, versuchten wir uns in springen und fliegen. Als meine Miss als erstes hinübersprang, schaffte sie es nicht ganz und musste den restlichen Weg, der nur ein zwei Schritte lang war, zu Fuß beenden. Und genau da dachte ich mir..."meine Miss ist nicht hinuntergefallen, ich glaub da kann man einfach so drüber laufen" und lief los. Zu meinem Glück konnte man wirklich drüber laufen. Muss wohl Magie im Spiel gewesen sein, oder einfach ein unsichtbarer Prim. Erst als ich drüben angekommen war wurde mir bewusst, das ich vielleicht einen Fehler gemacht habe einfach hinüber zu laufen ohne zu erwähnen das man da wahrscheinlich so drüber laufen kann und als meine Miss mir anwies zu ihr zu kommen, und das mit sehr ernster Stimme, war ich mir sicher, dass es nicht unbedingt die richtige Lösung war. Umso erleichterter war ich als meine Miss mir sagte, wie stolz sie auf mich ist. Danke meine Miss, von ganzem Herzen.

Unsere zweite Haltestelle war ein sehr hübscher kleiner Club/Treffpunkt der von einer Schwedin betrieben wird, mit dem Namen DeLust. Diese war sogar an unserem gemeinsamen Abend anwesend und wir hatten die Möglichkeit uns ein wenig mit ihr zu unterhalten. Es hat mich sehr sehr stolz gemacht das mir meiner Miss aufgetragen hat, Nicole im Namen aller ein großes Lob auszusprechen und ihr über den Blog meiner Miss zu erzählen. Wie sich herausstellte, kannte sie den Blog bereits und war sehr gerührt, das meine Miss ihren kleinen aber sehr schönen Treffpunkt dort vorgestellt hatte. Ein deutscher Herr, so sagte sie uns, hat ihr den Link gegeben und ihr gesagt dass er über den Blog meiner Miss dort hingefunden hatte. Es hat mich ein wenig größer werden lassen als ich die Freude in der Stimme meiner Miss hören konnte und mir auch im Geiste vorstellen konnte wie in dem Moment ihre Augen vor Freude geleuchtet haben, das ihr Blog wirklich so gut ankommt und ihre Reise Tipps so gut angenommen werden.

Nach einer kleinen Führung für Pit und Mondlicht haben wir es uns dann gemeinsam auf den bereitgestellten Sofas und Stühlen bequem gemacht. Wärend Mondlicht vor ihrem Herren knien durfte hat mir meine Miss angewiesen auf die Bühne zu gehen und ich durfte, angekettet an vier Ringen auf der Bühne für alle Tanzen. Es war ein schönes Gefühl die Augen meiner Miss auf mir zu wissen wärend sich über die verschiedensten Dinge unterhalten wurde. Man hat Erfahrungen ausgetauscht, über RL gesprochen und den ein oder anderen Spass gemacht wärend Mondlicht und ich auch verschiedene Posen einnehmen durften. Sowie das tanzen auf dem Tisch in der Mitte oder aber auch das hängen an einer Lampe an der Decke. Zu sehen und zu hören wie gut sich meine Miss in der Gesellschaft der beiden fühlt lies mein Herz aufgehen und so konnte ich nicht anders, als den ganzen Abend vor mich hin zu strahlen.

Ich hoffe sehr, ich habe meine Miss nicht enttäuscht oder sie gar blamiert. Ich habe mir sehr viel Mühe gegeben mich anständig zu verhalten. Dennoch ist mir ein Fehler unterlaufen für den ich 5 Punkte bekommen habe. Warum ich, als ich den von Nicole gebauten Pranger zeigen durfte, meine AO angemacht habe anstelle des Menüs des Prangers, ich weiß es nicht. Ich hätte mir in dem Moment wirklich selber eine klatschen können. Und so war es nur verständlich das meine Miss mir direkt 5 Punkte gab die mich aus meiner Kurzeiten Verwirrung wieder rausholte, und mir den Ansporn gaben, mich noch mehr zu konzentrieren.
Auch der schönste Abend geht irgendwann zu Ende. Und so haben wir uns, dankend für den schönen Abend, mit Umarmung und einem Knicks meinerseits für den tollen Abend bedankt und sind nachhause um uns dort zu verabschieden und ins Bett zu gehen.

Auch nach dem Ausloggen musste ich noch eine Weile über den Abend nachdenken und ich blieb bei der Erkenntnis dass es gut war das Pit meine Miss ersteigert hatte. Den nach meinem Befinden hat meiner Miss dieser Abend wirklich gut getan und ich bin sehr stolz darauf dass ich mitkommen durfte und dieses Erlebnis mit meiner Miss teilen durfte.

©FelicaLiriel (Feli)

Kommentare

Beliebte Posts

NEUER ANGEL OF PAIN BDSM HUNT (For english please scroll down)

MEINE GEDANKEN ZUM THEMA CLUBS UND TREFFPUNKTE

DEUTSCHSPRACHIGE MUSIK CLUBS

OFFIZIELLE SANSAR PUBLICITY VIDEO VERÖFFENTLICHT