PRESSEMITTEILUNG: LINDEN LAB LÄDT DIE ERSTEN ERSTELLER VIRTUELLER ERLEBNISSE ZUM TESTEN VON PROJECT SANSAR EIN

SAN FRANCISCO - 18. August 2015 - Linden Lab, der Ersteller von Second Life, hat heute bekanntgegeben, dass eine kleine Anzahl von Erstellern exklusiv eingeladen wurde dabei zu helfen, als erste die neue Plattform für virtuelle Erlebnisse mit dem Codenamen Project Sansar zu testen.

Zur allgemeinen Verfügbarkeit im Jahr 2016 vorgesehen, wird Project Sansar die virtuelle Realität als kreatives Medium demokratisieren. Es wird Menschen dazu befähigen, auf einfache Weise ihre eigenen, interaktiven, virtuellen Multi-User-Erlebnisse zu erstellen, zu teilen und zu monetarisieren, ohne dabei Entwicklungsressourcen zu benötigen. Die Plattform wird professionelle Qualität und Leistung mit außergewöhnlicher optischer Genauigkeit, 3D-Audio und Physik-Simulation ermöglichen. Erlebnisse, die mit Project Sansar erstellt wurden, werden für VR-Headsets wie die Oculus Rift optimiert sein, aber auch über PCs und (bei Markteinführung) über mobile Geräte zugänglich sein. Die Nutzer können die Project Sansar-Erlebnisse erforschen und darin Kontakte knüpfen, mit fortschrittlichen, ausdrucksstarken Avataren, die Text- und Voice-Chat verwenden.

Aufbauend auf mehr als 12 Jahre einzigartiger Erfahrung mit der Leitung von Second Life, der größten, jemals von Benutzern erstellten virtuelle Welt, wird Linden Lab es vergnüglich und einfach für Project Sansar-Nutzer machen, soziale VR-Erlebnisse zu erstellen und gleichzeitig die komplizierten Herausforderungen zu beseitigen, die heute dieses Medium auf professionelle Entwickler mit erheblichen Ressourcen begrenzen. Project Sansar ermöglicht es Erstellern mit jedem Kenntnisstand, sich auf die Umsetzung ihrer kreativen Visionen zu konzentrieren, ohne sich um Themen wie Bereitstellung und Verteilung, Multi-User-Zugriff und Kommunikationssysteme, virtuelle Währung, die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und andere Herausforderungen zu kümmern, die mit dem Erstellen, Teilen und Monetarisieren virtueller Erlebnisse heute verbunden sind.

"Wir wollen die Hürde zum Erstellen von VR-Erlebnissen senken", sagt Ebbe Altberg, CEO von Linden Lab. "Project Sansar wird für virtuelle Erlebnisse das erreichen, was WordPress für das Web getan hat: Ein breites Spektrum von Menschen dazu befähigen, etwas in professioneller Qualität zu erstellen und ein weltweites Publikum zu erreichen. Mit der starken Erweiterung des Bereichs derer, die in der Lage sein werden, virtuelle Erlebnisse zu erschaffen, wird Project Sansar auch den Nutzwert von VR um eine Vielzahl von Anwendungsfällen erweitern - von Spiel und Unterhaltung bis zu Bildung, Architektur, Kunst, Gemeinschaftsbildung, Geschäftstreffen, Gesundheitswesen, Konferenzen, Schulungen und mehr."

Die kleine Gruppe der ersten Ersteller, die eingeladen wurde beim Testen von Project Sansar zu helfen, wird 3D-Inhalte mit der Autodesk Software Maya® erstellen und sie werden ihre Kreationen in die neue Plattform exportieren. Bei Markteinführung wird Project Sansar eine Vielzahl von Drittanbieter-Programmen für die Erstellung unterstützen, genauso wie native Bauoptionen, so dass Entwickler mit ihrer bevorzugten Software arbeiten können.

In den kommenden Monaten wird Linden Lab weitere Ersteller und Content-Partner zu Project Sansar einladen, sobald neue Funktionen zur Plattform hinzugefügt und die Tests erweitert werden.

Linden Lab stellt zurzeit auch talentierte Ingenieure ein, um das Team zu erweitern, das Project Sansar entwickelt. Weitere Informationen zum Thema Arbeiten für Linden Lab, aktuelle Stellenausschreibungen und Bewerbungsformulare, findet ihr hier.

Kommentare

Beliebte Posts

NEUER ANGEL OF PAIN BDSM HUNT (For english please scroll down)

MEINE GEDANKEN ZUM THEMA CLUBS UND TREFFPUNKTE

DEUTSCHSPRACHIGE MUSIK CLUBS

OFFIZIELLE SANSAR PUBLICITY VIDEO VERÖFFENTLICHT