DER KLEINE TOD (Adult)

Oftmals entsteht in Second Life ein wunderschöne toller Ort, egal welcher Art. Konzept und Umsetzung sind gut gelungen. Muss nicht mal das sein, wonach man sucht oder was man selber gerne mag. Ich finde es toll, wenn Leute sich Mühe geben, Einsatz zeigen um für andere was schönes zu machen. Daher berichte ich über die unterschiedlichsten Themen.

Vor einiger Zeit stellte ich *Die Loge* vor, ein deutsches BDSM Rollenspiel. Die Bilder und der Text von damals zeigen euch wie es aussah und welches Konzept es dazu gab. Nicht perfekt, aber doch gut umgesetzt und es passte auch alles zusammen.

Dann wurde es stiller nach den ersten paar Wochen. Da die Neugier der Gäste nachgelassen hatte. Genau in dieser Zeit ist es aber sehr wichtig, alles erdenkliche zu tun, das sich die Leute wohl fühlen und Lust haben wieder zu erscheinen. Der erste Hyphe ist ein wichtiger Bestandteil fürs weiter bestehen.
Irgendwie wurde es immer weniger und man entschloss sich umzubauen. Das habe ich mir gestern Abend mit einer Freundin angesehen. Und ich war enttäuscht. Das *neue* Gebäude kenne ich schon seit Jahren von einen anderen Treffpunkt bezüglich BDSM Rollenspiels.
Es erinnert an einen Puff der vergangenen Tagen. Textur und Muster Mix von *Feinsten* in Farben die an manchen Stellen absolut nicht harmonieren. Besonders mit einigen der aufgestellten Möbel und Spielgeräten quält es die Augen.
Die oben befindlichen vielen Zimmer sind geschmacklos und ohne Liebe zum Detail eingerichtet. Geschmäcker sind verschieden. Aber man merkt einfach, wenn der oder diejenige unter Lustlosigkeit beim Einrichten gelitten hat. Einige Gerätschaften sind die besten von Second Life, doch die Art wie sie präsentiert werden, lässt ihre Schönheit und ihre Funktionen verblassen.
Für mich ist *Die Loge* ein gutes Beispiel dafür, das ein Umbau und neue Regeln nicht Garantie dafür sind, das es schöner und besser wird. Denn das ist Sinn und Zweck eines Umbaues. Man muss das was man hatte einfach übertrumpfen. Das geht durchaus. Den Second Life hat so viele gute und geniale Ersteller für alles was das Herz begehrt.
Aber ein Umbau ist kein Heilmittel für Leere und für das Desinteresse von Gästen. Wenn man nicht Energie in Bekanntgabe des Ortes, in das Bewerben auch außerhalb von Second Life und in Mundpropaganda steckt. Das bedeutet wiederum, das man besonders in der Anfangszeit einfach als Chef Präsenz zeigen MUSS.
Das ist ein Dienstleistungsgewerbe. Und dieses Gewerbe ist hart. Auch in Second Life. Da kann die Location noch so schön sein, noch so toll und einzigartig, wenns nicht mit voller Freude und Einsatz betrieben wird, und zwar in Wohlfüllambiente Manier, dann ist es schon in Vorfeld zum Tode verurteilt...da hilft auch kein Umbau. Hier nun ein Auszug aus der Regel Notcard.

1. Verhaltensregeln auf der neuen Loge:
Wir betreiben hier richtiges Rollenspiel
* Unterhalten wird sich mit den anwesenden Personen im OPEN und in deutscher Sprache. Das Rollenspiel lebt davon, dass Dialoge statt finden, die für jeden "hörbar" sind, wie dieses bei einem realen Treffen ebenfalls der Fall wäre.
* Evtl. Unstimmigkeiten zwischen den Personen werden nicht vor anderen ausgetragen. Das Gleiche gilt für die Gruppe ~Die Loge~
* Andere Meinungen sind zu tolerieren
Wenn ihr keine Ahnung von Rollenspiel habt aber sehr daran interessiert seid es zu lernen dann meldet euch einfach bei
Sylvia (kelionga Resident) oder Fiyu (Fiyu Resident).

2. Kleiderordnung:
* Wir setzen voraus dass sich alle dem Ambiente entsprechend kleiden.
* Von nuttigen Kleidern ist abzusehen.
* Dauerhafte Nacktheit ist nicht erwünscht.
* Keine (schrecklichen) Freebies. Die Loge wurde mit über 100.000 Linden finanziert. Da erwarten wir dass ihr euer
* Aussehen für ein paar Linden verschönert damit wir gemeinsam ein schönes Gesamtbild erreichen. Die Loge stellt einen Luxus dar und soll es auch sein.

3. Regeln für Subs:
* Herren müssen bedient werden zum Beispiel mit Getränken, Massage im Spa, jedoch sind erotische Handlungen davon ausgeschlossen. Ausziehen oder gar sexuelle Handlungen nur wenn ihr dem Herrn euer Vertrauen schenkt
* Subs dürfen auf Sofas sitzen! Subs sind nicht zum Dauerknien verurteilt. Sie dürfen im ersten Moment gleichauf mit jeglichen fremden Herren agieren.
* Gekniet wird auf Kissen damit die Damen keine wunden Knie bekommen
* Hiervon ausgenommen sind Subs die fest zu einem Herrn gehören.

4. Regeln für Dommes / Doms:
* Subs die nicht euer Eigentum sind werden nach den "Regeln für Subs" von der Loge behandelt
* Andere Doms werden respektiert und auch deren Meinung toleriert.

5. Allgemeine Regeln:
* Die Besucher behandeln sich mit Respekt
* Wer nur her kommt um zu ficken ist hier definitiv falsch
* Das Rollenspiel findet auf deutsch statt
* Kein Ageplay, keine Kinderavatare, keine Furrys
* Bitte achtet auf eure Skriptlast und entfernt alle unnötigen HUDs
* Auch sind jegliche Objekte/HUDs die im OPEN (Mainchat) Texte schreiben verboten. Wie zb. Übersetzer. Da diese die RP Übersicht stören
* Und wie überall in SL: Es gelten die TOS von Linden Lab

6. Aufnahme in die Loge (Gruppe)
Hierzu bitte Sylvia (Kelionga Resident) oder Fiyu (fiyu Resident) kontaktieren. Wir bitten euch, euch kurz vorzustellen warum ihr der Loge beitreten möchtet, erwünscht ist dies in Rollenspielform.

7. Ausschluss aus der Gruppe
Zuwiderhandlungen gegen die Regeln führen zum Ausschluss (siehe auch Rollenspielregeln)
Für Fragen und Anregungen steht per IM zur Verfügung:
Sylvia (Kelionga Resident)
Managerin der Loge (Zuständig für RP und Events)

Fiyu (Fiyu Resident)
Investorin der Loge (Zuständig für das Design und die Finanzierung)

Wer sich gerne selber ein Bild machen möchte, dem wünsche ich dort einen schönen Aufenthalt. 

Kommentare

  1. Wo du recht hast, hast du recht.

    AntwortenLöschen
  2. Sorry Leute, aber für den Gruppenrauswurf nur wegen des Umbaus, absolut kein Verständnis. Viel Spaß euch weiterhin, aber ohne mich.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

NEUER ANGEL OF PAIN BDSM HUNT (For english please scroll down)

MEINE GEDANKEN ZUM THEMA CLUBS UND TREFFPUNKTE

DEUTSCHSPRACHIGE MUSIK CLUBS

SECOND LIFE - WENN SIE SCHLAFEN GEHEN, TRÄUMEN SIE VON DER REALITÄT