BRAUCHT SANSAR SL-CONTENT FÜR DEN ERFOLG?

Heute wurde ein Artikel von Wagner James Au aufgegriffen, den er gestern auf New World Notes gepostet hat. Wagner hat wiederum einen Kommentar als Grund für seinen Artikel zitiert, der bereits vor einer Woche zu einem anderen Artikel auf NWN geschrieben wurde.

Im ersten Artikel fragte Wagner, wer von den Content-Anbietern aus Second Life auch eine Präsenz in Sansar starten möchte. Vor allem vor dem Hintergrund, dass MadPea und Blueberry ihre Erweiterung in die virtuelle Welt von High Fidelity angekündigt haben. Aber noch niemand aus SL öffentlich geäußert hat, dass man auch in Sansar aktiv sein will.
Doch scheinbar hat der Aufruf von Wagner eher eine gegenteilige Resonanz erzeugt. So wird zum Beispiel in den Kommentaren geschrieben, dass man wenig Lust hat, von einem Anbieter, bei dem man bereits das Outfit XY gekauft hat, das gleiche Outfit dann in Sansar noch einmal kaufen zu müssen, wenn man es dort auch haben will. Auf der anderen Seite sagt ein Content-Ersteller, dass er auch keine Lust hat, den alten Kram noch einmal in Sansar zu importieren, nur damit die eigenen Kunden ihr SL-Inventar dort wiederherstellen können. Zumal Linden Lab von den Verkäufern in Sansar eine wesentlich höhere Provision verlangen wird als in SL. Stattdessen sollte Linden Lab eher nach einem Weg suchen, dass SL-Nutzer möglichst viel aus ihrem Inventar direkt auch in Sansar nutzen können.

Wagner schließt sich dieser Sichtweise dann mehr oder weniger an und sagt, wenn es Linden Lab nicht schafft, die engagierten SL Nutzer auch für Sansar zu begeistern, dann werden sie es schwer haben, mit einem völlig neuen Publikum Sansar zum Wachstum zu verhelfen.

Was Wagner aber leider übersieht, ist einmal, dass es für solche Überlegungen jetzt viel zu spät ist. Denn alle technischen Spezifikationen, was den Content in Sansar betrifft, sind bereits festgelegt. Und wie Linden Lab schon bei mehreren Gelegenheiten betont hat, wird außer Mesh und Texturen, nichts aus dem Second Life Inventar mit Sansar kompatibel sein. Bei Mesh sind es dann auch nur die reinen 3D-Daten. Denn das Rigging der Kleidung wurde ja für das SL Avatar-Skelett angepasst und ist für den Sansar Avatar völlig unbrauchbar.
Bezüglich der fehlenden Aussagen von SL Content Anbietern, ob sie in Sansar aktiv werden wollen, vermuten einige, dass Linden Lab eine umfangreiche NDA (Verschwiegenheitserklärung) mit den Leuten vereinbart hat, die jetzt bereits in der geschlossenen Beta von Sansar das Ganze ausprobieren. Denn seit dem Start mit den Einladungen an die ersten Ersteller, hat man im Web absolut noch nichts über Sansar erfahren können. Kein Blogpost, keine inworld Fotos, keine Videos und nicht mal eine "ich bin schon in Sansar unterwegs"-Aussage. Wenn wirklich tausende von Bewerbern bis zum Ende des Jahres in Sansar einloggen können, wird irgendjemand sich nicht an die NDA halten.

Kommentare

Beliebte Posts

NEUER ANGEL OF PAIN BDSM HUNT (For english please scroll down)

MEINE GEDANKEN ZUM THEMA CLUBS UND TREFFPUNKTE

DEUTSCHSPRACHIGE MUSIK CLUBS

OFFIZIELLE SANSAR PUBLICITY VIDEO VERÖFFENTLICHT