SANSAR STARTET ALS OFFENE CREATOR BETA

Das nächste Kapitel für das Metaverse: Sansar wurde für die Öffentlichkeit als Creator Beta geöffnet

Eine neue Plattform vereinfacht das Erstellen und Veröffentlichen von Social VR Experiences und ermöglicht es Erstellern, Geld auf einem soliden Marktplatz zu verdienen.

SAN FRANCISCO - 31. Juli 2017 - Sansar™, die weltweit führende Social-VR-Plattform, hat gestern seine Ersteller-Beta für die Öffentlichkeit geöffnet. Sansar befähigt einzelne Personen, Gemeinschaften, Schulen, Studios, Konzerne, Marken und andere, auf einfache Weise immersive, soziale 3D Erfahrungen für Konsumenten zu erstellen, zu teilen und schließlich zu verkaufen, so dass man diese mit HTC Vive, Oculus Rift und Windows PCs genießen kann. Entwickelt von Linden Lab®, dem Unternehmen hinter der bahnbrechenden virtuellen Welt Second Life®, ist Sansar eine brandneue Plattform, die von Grund auf entwickelt wurde, um es jedem zu ermöglichen, ein Ersteller zu werden.

Zur Eröffnung bietet Sansars Atlas-Verzeichnis bereits Hunderte von ansprechenden virtuellen Erlebnissen, darunter Multiplayer-Spiele, nachgebaute historische Stätten und Sehenswürdigkeiten, Kunstinstallationen, Kinos, Museen, erlebbare Geschichten, Dschungeltempel, 360ºVideokuppeln, auf Sci-Fi basierende Treffpunkte und noch viel mehr. Ersteller, die während dem Preview mit eingeschränkten Zugriff für die Plattform eingeladen wurden, haben Tausende von erstaunlichen, öffentlichen und privaten Erlebnissen veröffentlicht und mit der heutigen Eröffnung der Beta, ist der Rest der Welt nun dazu eingeladen, sich ihnen anzuschließen.

"Sansar demokratisiert das soziale VR", sagte Ebbe Altberg, CEO von Linden Lab. "Bisher wurde es durch Komplexität und Kosten begrenzt, wer in einem solchen Medium etwas erschaffen und veröffentlichen konnte. Und Sansar ändert dies dramatisch. Es ist inspirierend, Tausende von virtuellen Kreationen zu sehen, die bereits mit Sansar während unserem geschlossenen Preview veröffentlicht wurden. Und ich freue mich auf die Explosion an Kreativität, die wir jetzt sehen werden, nachdem wir die Türen der Beta geöffnet haben."
Susann erkundet Maxwell Grafs Erlebnis
Fähigkeiten von Sansar

Vereinfachte Erstellung und plattformübergreifende Verbreitung
Intuitive Drag-and-Drop-Bearbeitung macht es einfach, eine Szene mit Assets zu erstellen, die aus gängigen 3D-Modellierungsprogrammen importiert oder im Sansar Store https://store.sansar.com/ gekauft wurden.

Mit einem Knopfdruck werden Kreationen zu Multi-User-Erlebnissen, die von Konsumenten mit VR-Kopf-Displays (HMDs), sowie im Desktop-Modus auf PCs, genossen werden können. Jedes Sansar-Erlebnis hat einen eigenen Link, der über Facebook, Twitter, E-Mail, Blogs und mit wem auch immer der Ersteller es möchte, geteilt werden kann. Jede Instanz eines Erlebnisses ist derzeit so eingestellt, dass 35+ Avatare gleichzeitig anwesend sein können und automatisierte Instanzen werden es den Erstellern ermöglichen, unbegrenztes Publikum zu erreichen. 

Überzeugende soziale Interaktionen
Mit detaillierten, anpassbaren Avataren, bietet Sansar reichhaltige soziale Interaktionen, ohne zusätzliche Hardware wie Kameras und Tracker zu benötigen. Eine einzigartige Integration von Speech Graphics-Technologie, bietet genaue Lippensynchronisierung und Gesichtsanimationen für den Avatar, ausgeführt in Echtzeit, während die Benutzer einfach in die Mikrofone an ihren HMDs oder Audio-Headsets sprechen. Mit dem Einsatz von VR-Hand-Controllern werden die Hand- und Armbewegungen der Anwender realistisch übertragen, durch die Integration der leistungsstarken RunTime-Middleware von IKinema, der weltweit führenden Full-Body-Invers-Kinematik (IK) Technologie.

Solider Marktplatz und gute Verdienstmöglichkeiten
Mit Sansar können Ersteller mit ihren virtuellen Kreationen Geld verdienen, indem sie diese im Sansar Store verkaufen. In Zukunft werden die Ersteller auch in der Lage sein, ihre Experiences zu verkaufen, zu vermieten, oder für den Zugang eine Gebühr zu berechnen. Zur Eröffnung der Beta bietet der Sansar Store Tausende von Artikeln zum Verkauf, von Erstellern auf der ganzen Welt.

Eine Partnerschaft mit TurboSquid bietet den Erstellern im Store aktuell den Zugang zu Hunderten von zusätzlichen, hochwertigen 3D-Modellen, wobei in den kommenden Monaten noch Tausende mehr hinzugefügt werden. Durch die geplante Integration der StemCell-Initiative von TurboSquid, wird es der TurboSquid-Community aus 3D-Modellierern erleichtert, ihre Kreationen sofort in den Sansar Store hochzuladen und zu verkaufen, was die bereitgestellten Assets noch mehr erweitern wird.

Preisgestaltung
Sansar kann kostenlos genutzt werden, mit zusätzlichen Leistungen und Kunden-Support, verfügbar für Ersteller über bezahlte Abonnements, beginnend bei 9,99 US$/Monat.

Bis zu 3 Experiences kann jeder kostenlos nutzen. Dafür gibt es dann nur E-Mail Support von LL. Aber dennoch, man bekommt servertechnisch das Äquivalent von Hunderten an Second Life Regionen, ohne dass es etwas kostet.
Und selbst die Abos für die kostenpflichtigen Pakete sind Spottpreise im Vergleich zu SL.

Für 9,99 US$ bekommt man 5 Experiences und max. 48 Stunden Antwortzeit auf eine Supportanfrage.
Für 29,99 US$ bekommt man 10 Experiences, max. 24 Stunden Antwortzeit auf eine Supportanfrage und einen Live Web-Chat.
Für 99,99 US$ bekommt man 20 Experiences, max. 24 Stunden Antwortzeit auf eine Supportanfrage, Live Web-Chat und Telefon-Support.

Da wird sich jeder, der 300 US$ für eine einzelne SL-Region im Monat hinlegt, wohl etwas verarscht vorkommen.

Noch ein paar weitere Links:
Systemanforderungen - interessant sind weiter unten die Anforderungen für normale PCs
Download des Viewers - wird aber bei der Erstanmeldung automatisch installiert


ZWEI VIDEOS ZUM THEMA WIE STEUER ICH DEN DORTIGEN AVATAR UND BEARBEITUNG DESSEN (von Strawberry Singh)



Kommentare

Beliebte Posts

NEUER ANGEL OF PAIN BDSM HUNT (For english please scroll down)

MEINE GEDANKEN ZUM THEMA CLUBS UND TREFFPUNKTE

DEUTSCHSPRACHIGE MUSIK CLUBS

OFFIZIELLE SANSAR PUBLICITY VIDEO VERÖFFENTLICHT