ACH HOER AUF, DER JOB ALS TAENZER IST DOCH NICHT SCHWER


Der Job als Tänzer wird von einigen Club und Party Besucher nicht ernst genommen. Nach dem Motto man lässt sich von Tänzen animieren und schmeißt Gesten in den Raum. Fertig. Das ist doch keine Arbeit. Ich sage da nur, dann haben sie noch keinen Tänzer mit Leidenschaft an der Sache erlebt.

Es gibt unterschiedliche Clubs mit unterschiedlichen Owners, die unterschiedliches von einem Tänzer erwarten. Bei einem genügt es, das der Avatar geil aussieht und einfach nur irgendwo dran hängend herumzappelt, bei anderen wird mehr erwartet. Ebenso hängt es von den Gästen ab, die dort verkehren. Mir wurde einmal von einer Tänzerin erzählt, das in einen der Clubs wo sie gearbeitet hat, verboten war, Gäste zu begrüßen. Kann ich nicht nachvollziehen.

Aber ich bin der Meinung egal welcher Art von Club oder Veranstaltung, ein Tänzer der das gekonnt macht, bereichert das ganze Ambiente. Ein guter Tänzer passt sich an den Club und an die Gäste an. In einen Musik Club wo die Leute nur ordentlich abfeiern wollen, wird ein langes erotisches Emoten nicht gut ankommen. Ebenso wird auf einer erotischen Veranstaltung oder Bühnenshow ein lockerer derberer Umgang mit den Gästen keine positive Wirkung zeigen.

Für mich ist ein Tänzer auch viel mehr, er ist Unterhalter, Helfer in der Not, Animateur, visueller Hingucker und man mag es kaum glauben, auch teilweise Seelentröster.

Egal welche Art von Club ein Tänzer arbeitet, Escort, Striptease, Musik Clubs, Bars, private Veranstaltungen wie Junggesellenabschied, Geburtstag und so weiter, es ist keine leichte Arbeit. Konzentration, Übersicht behalten, das Schreiben, IMs nicht übersehen, Tänze anpassen, das sich Ausziehen, das Nutzen des kompletten Raumes, um den Leuten was Tolles zu bieten, spontan Ideen umsetzen die durch den Chatablauf erstehen, auf Gäste eingehen und so weiter, man ist fix und fertig am Ende. Der Kopf raucht, man will nur noch abschalten. Auch wen einen das ganze unheimlich Spaß macht. Es ist so.


Was ein sehr gute Tänzer so zu tun hat

Im Vorfeld:

Outfits besorgen/zusammenstellen je nach Party Thema
Tänze suchen, vor allem wenn spezielle Themen angesagt sind
Aussehen immer wieder ändern, verbessern
Ideen mit einfließen lasse, wie z. B. das Nutzen von unterschiedlichen Zubehörs (Fächer, Feder, Blume, Obst, Schokolade, Gerte etc.)

Bei Partys und Veranstaltungen:
Gäste persönlich begrüßen und verabschieden
Chatverlauf in Open mitlesen
IM beachten von Gästen die Hilfe benötigen
Kontakt zu anderen Team Mitgliedern halten
DJ unterstützen
Erkennen von Notfällen, z. B. jemand sucht Tänze/Tipjar etc.
Chatverlauf am Laufen halten mit lustigen, erotischen Einlagen
Gäste mit einbinden

In Nachhinein:
Fehler, die gemacht wurden, erkennen und überlegen wie man was verbessert
Ideen, die in laufe der Party durch Bemerkungen im Chat aufgekommen sind, notieren für kommende Partys
Den Besitzer des Clubs oder den Veranstalter einer Party mitteilen, wenn Probleme erkannt wurden


Ich weiß, wovon ich schreibe, ich habe einige Jahre mein Second Life rein durch den Verdienst im Bereich Tanzen und Escort finanziert. Den geilsten und sogleich schwierigsten Abend werde ich nie vergessen. Es gab einen Abend wo ich alleine auf der Bühne stand und vor mir fünf männliche Gäste saßen. Es machte irrsinnig viel Spaß alle fünf gleichzeitig zu unterhalten, da sie auch ordentlich mitmachten. Aber nach drei Stunden war ich kaputt. Aber der Einsatz hatte sich gelohnt, der Verdienst war sehr gut.

Heutzutage ist der Ruf des Tänzer Jobs sehr schlecht, was ich nur so erklären kann, das viele denken sie bräuchten da nicht viel zu tun und eben einfach nur herumzappeln, Gesten abfeuern, Partikel herum werfen oder die Zeit einfach nutzen, um nebenher ihren Haushalt zu machen. Das absurde daran: Die Jammerei das sie dafür nicht belohnt werden.

Ein Beispiel aus neuester Zeit: Ich besuchte einen deutschen Escort/Striptease Club, um zu sehen, ob er als Post für meinen Blog in Frage kommt und um vielleicht eine nette Stunde zu verbringen. Das erste was ich kurz nach den Landen über Voice von einer der Damen hörte "Ist das ein Scheiß Abend ich bin so was von müde und mich kotzt der Job heute extrem an″, untermalt von einem lauten Gähnen. Das noch dazu in einen Straßenslang. Die drei Männer, die anwesend waren, verließen kurz darauf fast gleichzeitig den Raum. Ich ging mit…


Ein guter Tänzer kann auch heute noch gut verdienen. In den richtigen Clubs. Auf den richtigen Partys. Wenn man täglich in einen Club tanzt, der fast nur aus Stammkundschaft besteht und so was wie *Laufkundschaft* gar nicht gibt, dann darf man sich nicht wundern das man wenig verdient. Jeden Tag zu tippen ist für viele gar nicht möglich oder sie nehmen das ganze schon als Selbstverständlichkeit hin und tippen einfach gar nicht mehr. Es gibt Clubs die machen einmal in Monat oder nur jedes Wochenende eine Party und da kann sich niemand über mangelndes Tippverhalten beklagen... 

Ich selber honoriere gute Tänzer in dem sie von mir Respekt und ordentlich Tipps erhalten. Tänzer die nur wie Marionetten herumtanzen und sich nicht einbringen bekommen nichts. Auch keinen Mitleids Tipp. Ein Club oder ein Party Veranstalter lebt von seinen Gästen. Sie sind das wichtigste, daher sollte man sich Mühe geben und gute Arbeit abliefern…

Die Bilder zeigen Seya, eine bezaubernde, wandelbare und schöne Tänzerin. Eine der Besten. Quelle: LebensRaum und das ehemalige ConTakt Event.

Kommentare

  1. Sehr interessant, dass sich mal jemand die Mühe macht, sich mit diesem Thema so ausführlich zu beschäftigen. Und das voll und ganz gelungen! Herzlichen Dank Su, dass Du dieses doch teils leidige Thema veranschaulichst.

    Die Problematik dabei besteht jedoch nicht nur in Ownern oder Gästen, sondern auch sehr häufig an den Dancern selbst (oder vergleichbar bei den Hosts)! Denn überwiegend sieht man im Chat nur Gesten-Spam! Sicher gibt es noch einige wenige, die verstanden haben wie dieser Job funktioniert und auszuführen ist, doch das ist leider die Seltenheit. Und nur diejenigen, die den Job noch wirklich ernst nehmen haben auch die Berechtigung, L$ zu verdienen. Die Gestenschmeißer dürfen gern LEER ausgehen!

    Ich kenne zwar die hier erwähnte Seya nicht, aber da vertraue ich ruhigen Gewissens auf Su's Urteil und sage: Weiter so! Zeig den ganzen "Noobs", wie es zu funktionieren hat! Vielleicht schaff ich es mal, mich selbst davon zu überzeugen :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts

ANGEL OF PAIN - BDSM ISLAND HUNT 2018 (for english please scroll down)

WIEDEREROEFFNUNG: BDSM ISLAND (Adult)

VORANKUENDIGUNG: MOULIN ROUGE NIGHT IM ANGEL OF PAIN CLUB

EINDRUECKE VOM KINKY EVENT (Moderat)

NEUES VON HERA: VENESHA (Adult)