Second Life auf GitHub

Eintrag veröffentlicht von Linden Lab in Tools & Technologie (von mir übersetzt)

Linden Lab hat den Client von Second Life am 8. Januar 2007 als Open Source veröffentlicht. In den 15 Jahren, die seitdem vergangen sind, haben Open-Source-Beiträge zu unzähligen neuen Funktionen und Fehlerkorrekturen geführt, die das Leben in unserer virtuellen Welt deutlich verbessert haben. Ohne Open Source wäre Second Life nicht so lebendig, beständig und erfolgreich, wie es heute ist.

Im Rahmen der Bemühungen, unsere Werkzeuge zu verbessern und zu modernisieren und die Open-Source-Gemeinschaft besser zu unterstützen, freue ich mich, ankündigen zu können, dass der Quellcode von Second Life auf GitHub, die weltweit beliebteste Plattform für Versionskontrolle, umzieht. Ihr könnt unsere Open-Source-Repositories in ihrem neuen Zuhause HIER finden.

Als De-facto-Heimat von großen Open-Source-Projekten wie CPython und dem Linux-Kernel braucht GitHub wahrscheinlich niemandem vorgestellt zu werden, der mit Open-Source-Software arbeitet. Seine Funktionen und seine Marktposition machen es zur besten Option für Second Life in der Zukunft.

Verbesserte Erfahrung für Entwickler

Die Migration des Codes zu GitHub ist zwar ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Entwicklungserfahrung der Open-Source-Mitwirkenden von Second Life, aber es ist kein vollständiges Bild. Wir werden mehrere Änderungen vornehmen, um unsere Entwicklungsprozesse zu rationalisieren und zu modernisieren.

Einfachere Lizenzvereinbarungen für Mitwirkende

Ein Contributor License Agreement (CLA) ist ein häufig verwendeter rechtlicher Vertrag zwischen einer Einzelperson oder Gruppe und einer Organisation, die Beiträge annimmt. Dieser Prozess wurde modernisiert, indem eine einfachere, entwicklerfreundlichere Sprache eingeführt wurde und es den Mitwirkenden ermöglicht wird, den Vertrag als Teil von Pull Requests zu unterzeichnen. Kein PDF, kein Fax.

GitHub-Aktionen CI/CD

Second Life wird seine kontinuierliche Integration und Bereitstellung (CI/CD) von einer selbst gehosteten TeamCity-Instanz zu GitHub Actions verlagern. Diese Umstellung, die im Jahr 2023 abgeschlossen sein soll, wird unserem Entwicklungsteam und der Open-Source-Community neue Möglichkeiten eröffnen:
  • Unser Build-Tooling wird transparenter sein, sodass OSS-Mitwirkende problemlos Dinge wie Autobuild-Bibliotheken forken und bauen können.
  • Pull-Requests werden automatisierte Merge-Checks wie Linting und automatisierte Tests enthalten
  • Dienste können mit neueren Technologien, wie z.B. aarch64-Servern, erstellt werden.

Eine einfache Pipeline zum Testen und Veröffentlichen von Autobuild

Zusammenfassung


Diese Änderungen werden sich zwar nicht auf die meisten Benutzer auswirken, aber sie werden die Mitarbeit an Second Life erleichtern und eine schnellere Weiterentwicklung der Plattform ermöglichen. Linden Lab ist ein einzigartig offenes Unternehmen, das regelmäßig Benutzergruppen in der Welt abhält und seinen Bewohnern die Möglichkeit gibt, auf sinnvolle Weise beizutragen. Wir fühlen uns dieser Philosophie verpflichtet und würden uns freuen, wenn ihr mithelfen würdet, unsere gemeinsame virtuelle Welt noch besser zu machen.

Möchtet ihr einen Beitrag zu Second Life leisten? Nehmt an einer der Benutzergruppen in unserem öffentlichen Kalender teil, reicht eine Idee für eine neue Funktion ein, oder schaut euch unseren Code auf GitHub an!

Signal Linden
Ingenieur, Second Life Server

Englische Quelle Second Life Community Forum

Kommentare

Beliebte Posts

Simtipp: Luane's World - Le Monde Perdu - Winter 2022 (Moderat)

Die Gewinner des Angel of Pain Photo Contest: Time for two

Simtipp: Mystic Darkwood (Adult)

Eine neue Second Life-Mitgliedschafts Moeglichkeit

Linden Lab listete einen neuen Viewer: Genesis