EIN SCHMUCKSTÜCK AUS DER GOR SZENE

Landinformationstext: *Hard core northern gorean roleplay sim. OOC Manners, IC Responsiblity and BtB strictly enforced. Goreans at War! Get Involved, Raid Open 2:1 Ratio 9a-9p
Viking Torvaldsland role-play heathen Odin Thor Temple Uppsala*

Durch Zufall fand ich einen Sim Verbund, bestehend aus drei Sim´s. Ironhall (wo man landet, Adult), Odins Hub (Moderat) und Red Sea (Moderat). Es handelt sich hierbei um ein goreanisches Rollenspiel. Ich war schon auf einigen dieser Art, auch auf deutschen, aber dieser Verbund ist einer der schönsten zu diesen Thema.
Bevor ich mich auf Erkundungstour begab, machte ich mich so halbwegs Gor tauglich und legte mir, den am Landepunkt erhältlichen Observer Tag an. Der Landepunkt befindet sich hoch im Himmel im Besucher Zentrum. Sehr professionell kann man sich hier mit Informationen eindecken (z.B., das nur der Zutritt erlaubt ist, wenn man unter 100 Skripts an sich trägt). Alles sehr übersichtlich und leicht zu finden und vor allen visuell schön arrangiert, auch für alle die nicht perfekt Englisch können oder kaum (mich inklusive).
Hinab nach Gor geht es dann mit einem schön dezent platzierten Teleporter (auf dem Schiff zu finden). Als erster blieb ich auf der Sim Ironhall. Dort befindet sich ein großes Wikinger Dorf mit vielen Gebäuden, einem großen Saal und vieles mehr.
Auf den anderen beiden Sim´s wird es eher ländlich und ich glaube, jeder dieser Sim´s gehört einen anderen Clan. Was ich besonders klasse finde, die drei sind aufgebaut als wären sie eins. Alles, Gebäude, Landschaften und Deko wurden in Harmonie miteinander platziert. Man spaziert quasi durch Wälder und Dörfer ohne die Grenzen zu bemerken. Wenn da nicht die Meldung im Chat steht…sie haben soeben und so weiter.
Bei meiner Tour wurde ich kein einziges Mal per Im oder open dumm angemacht oder zurechtgewiesen (ich benahm mich aber auch, wie es sich für einen Besucher gehört. Nicht einmischen und leise sein). Auch wurde ich nicht entführt, überwältigt, benutzt oder sonstiges. Man hört ja ab und an so Schauergeschichten, das Besuchern auf irgendwelchen Gor Sims so was passiert sein sollte.
Ich muss sagen, es hat sich viel getan die letzten Jahre, was Architektur und Einrichtung zu diesen Thema angeht. Hervoragende Bauweise, fantastische Texturen, klasse Dekorationen, schön bis ins kleinste Detail gestaltet.
 
Ich war an einem Abend und am darauffolgenden Morgen dort und es waren jedes Mal Spieler Anwesend, die auch mit einander kommunizierten. Die Kleidung und Aufmachungen waren gekonnt an Gor angepasst, so finde ich. Hier kann sich das deutsche Gor eine dicke Scheibe abschneiden. Damit meine ich die Gestaltung des Landes und der Avatare.
Das herumschlendern durch die einzelnen Dörfern und Bauerhöfe, das erkunden der großen Hallen, das spazieren durch die dichten großen Wälder, das Nachsehen der Wikingerschiffe die den großen Hafen verließen und das beobachten der Bewohner machte mir sehr großen Spaß und viel Freude und ich kann diesen Verbund an fantastisch gestaltenden Sim´s nur weiterempfehlen.
Der Besitzer dieses Goreanisches Kunstwerkes (ich nenn das mal so) Wyn (branwyn.emerald) hat sich hier viel Mühe gegeben und das sollte mit einem Besuch belohnt werden. Auch wenn man mit dieser Art von Rollenspiele, oder generell mit so etwas nichts am Hut hat, kann man doch seine Augen offen halten für Dinge die sich nicht in der eigenen Wohlfühlzone befinden.

Allen die es wagen, diese Tour anzugehen, denen wünsche ich viel Spaß und Freude und schöne Stunden.











































Kommentare

Beliebte Posts

NEUER ANGEL OF PAIN BDSM HUNT (For english please scroll down)

MEINE GEDANKEN ZUM THEMA CLUBS UND TREFFPUNKTE

DEUTSCHSPRACHIGE MUSIK CLUBS

OFFIZIELLE SANSAR PUBLICITY VIDEO VERÖFFENTLICHT