THE NOTHING [Femdom - D/s - RLV] (Adult)


Landinformation: Eine Traumlandschaft jenseits des Nebels. Ihr seid alle eingeladen, uns zu besuchen. Petplay, Ponyplay, Lesbian, BDSM, Findom, Objectification, Transformation, Femboy, Shemale. Matriarchy, Dämon, Femdom, Shibari
Owner: Nohemi Naxxras (hairtuss)
Voice: Aktiviert


Umwelteinstellung: Bitte Zulassen, dadurch wirkt diese Insel noch viel besser, besonders draußen im Wald und am Strand (Tageszyklus, also kann man unten rechts bei den Schnelleinstellungen mal ein wenig heller mal ein wenig dunkler für Bilder einstellen)
Sounds: Sollte man immer anhaben beim Erkunden
Sprache: Englisch
TELEPORT


Man landet bei der Ankunft in einem Gebäude von Fanatik Architecture, PANTHEON heißt dieses wunderschöne Bauwerk und es ist wunderbar eingerichtet und dekoriert mit Möbel und Deko-Sachen vom Feinsten. Dazwischen viele Pflanzen die diesen Saal noch die richtige Würze geben.


Tritt man nach draußen offenbart sich einen ein dichter Wald mit einem bergab führenden Weg, der unterbrochen wird von Abzweigungen zu Plätzen die einem zum Spielen oder relaxen verleiten. Ein Platz ist besonders gut versteckt, unter der Erde, mehr verrate ich nicht. Immer den Wegen folgen und die Natur genießen und die Augen offen halten.


Nach der ersten Kurve kommt man an einem kleinen Shop der Besitzerin von The Nothing vorbei. Ravenoid heißt er und dort bekommt man nettes Zubehör für einen Penis.


Nach einiger Zeit vermischt sich langsam der dickte Wald mit tropischen Pflanzen und man kommt an einen Strand und dort gehts noch weiter auf einen anderen Hügel und wieder zurück zum Hauptgebäude. Das ganze untermalt vom Rauschen einiger kleiner Wasserfälle. Ein langer aber fantastischer Rundgang über diese Insel.


Erkunden kann man diesen Ort auch mit einer kleinen Pferdekutsche die von einem Slave/Sub gezogen werden kann. Zu finden ist sie gleich beim Hinausgehen vom Gebäude an der linken Seite.


Umgeben ist diese grüne Insel von einer massiven schneebedeckten Bergkette und dieser Kontrast wirkt auf mich besonders. Denn durch die Umwelteinstellung erahnt man nur diese Berge und das hat was.


Ein Ort für Leute die in schöner Umgebung mit qualitativ hochwertigen Spielgeräten eine schöne Zeit verbringen wollen. Ebenso für Fotografen und Naturliebhaber. Was ich dort besonders mag ist, das wohl alle willkommen sind, nicht nur Femdoms mit ihren Slaves/Subs. Den ich las nirgends, das jemand bestimmtes nicht dorthin darf. Sehr angenehme. So mag ich das. Nicht auf einen kleinen Kreis beschränken, sondern die Vielfalt der Menschen zulassen...


Diese Insel ist eine Reise wert. Besonders wenn man mit seinem Spielpartner dorthin reist. Eine schöne Abwechslung für das eigene zu Hause. So macht Second Life Freude. Viel Vergnügen.


Hier noch eine Zusammenfassung der Regeln und Richtlinien in deutsch (von mir übersetzt):

▷ Schalten dein RLV ein. Dies ist eine RLV-fähige Simulation, die du ohne sie verpasst!
Jammere nicht darüber, in Fallen zu stecken. Pass auf, wo du hintrittst.

▷ Dominant oder devot - von allen wird ein vorbildliches Verhalten erwartet. Wir werden nicht zögern, Störenfriede zu entfernen. Sei respektvoll.

▷ Da wir die Stimme aktiviert haben, ist es ermutigt, sie auch zu aktivieren, damit zumindest hören können möglich ist. Kein Geschrei auf der Stimme.

▷ Halte einen respektvollen Abstand zu laufenden Szenen, wenn du nicht eingeladen worden bist. Wenn man beitreten möchte, einfach per IM nachfragen ob man sich nähern darf.

▷ Keine nooby Avatare. Wenn Sie die Szene nicht ergänzen können, werden Sie entfernt. 
Kein Bling, keine geschmacklosen hellen Gegenstände, keine RLV-Ausrüstung mit konstanten Tönen. Absolut keine Gesichtsbeleuchtungen.

▷ Du darfst die Möbel benutzen, die sich rund um die Sim befinden. Wenn es Posebälle gibt, räumen Sie hinter sich auf. 











Kommentare

Beliebte Posts

Simtipp: Underwhere (Adult)

Simtipp: Photo Studio Purple Cows (Moderat)

Neues Spielzeug aus dem Hause STILLGESTANDEN: SG – BDSM Boxed-Sub [RLV]

Café SCHLAGfertig: Photo Contest - Sommervergnuegen

Daemonika Nightfire: Second Life – Design & Performance