MELDUNGEN VOM TPV-TREFFEN AM 26. AUGUST 2016

Allgemeines zu den RC-/Projekt-Viewern

Der VLC RC Viewer (Ersatz für QuickTime) wird in der kommenden Woche noch ein Update erhalten und erst einmal ein Release Kandidat bleiben. Es sollen sowohl Fehler behoben als auch eine neue Funktion getestet werden, die bei Auftreten neuer, unerwarteter Fehler die Ursache besser protokolliert und an Linden Lab sendet.

Der VOB RC Viewer hat am Tag des TPV-Treffens (9. September) ein Update erhalten, das die hohe Crash-Häufigkeit reduzieren soll. Somit ist auch klar, dass es in der kommenden Woche keinen neuen offiziellen Viewer geben wird, denn Updates bei den Release Kandidaten, werden wenigstens eine Woche getestet, bevor der Code in den Hauptviewer fließt.

Der Project Bento Viewer soll laut Oz, bis zum nächsten TPV-Treffen am 26. September, endlich den Status eines Release Kandidaten erhalten.
Offizieller SL Viewer für 64-Bit

Eigentlich ist die Bemerkung von Oz hier nicht erwähnenswert, aber wir ziehen uns ja auch jedes Jahr immer wieder Dinner for One rein. Also, auch am Freitag sagte Oz, dass der 64-Bit Viewer Fortschritte macht und er bald erscheinen wird.

Probleme mit Windows 10 und dem Second Life Viewer

Mit dem letzten großen Update, das Windows 10 erhalten hat, ist ein Problem in Verbindung mit dem SL Viewer aufgetreten. Wenn man bei laufendem Viewer ein anderes geöffnetes Programmfenster in den Vordergrund holt und darin arbeitet, fallen im SL Viewer die FPS extrem in den Keller. Meist so auf etwa 2 bis 3 FPS. Das ändert sich dann auch nicht mehr, wenn das Fenster des SL-Viewers wieder in den Vordergrund geholt wird. Einzige Hilfe ist dann ein Neustart des Viewers.

Dieser Fehler wurde bereits in der JIRA unter BUG-37795 gemeldet. Betroffen sind nicht nur der SL Viewer, sondern auch andere Programme, die OpenGL unter Windows nutzen. Deshalb hat Oz die Hoffnung, dass Microsoft dieses Problem schnell angehen wird. Linden Lab hat Microsoft zu diesem Problem auch bereits kontaktiert, kann aber selbst im Viewer nichts machen, um es zu lösen.

Neuer Voice Viewer

Der in Arbeit befindliche neue Voice Viewer kommt nur langsam voran und hat eine Menge offener Probleme. Oz erwartet in absehbarer Zeit keine öffentliche Version. Es gibt auch Fehler, die nur von Dienstanbieter Vivox behoben werden können und die benötigen dazu scheinbar auch noch etwas Zeit.

Neue LSL-Funktionen in Arbeit

Nach der Frage eines Entwicklers zum Stand einer LSL-Skriptfunktion, erzählt Oz, dass eine Gruppe neuer LSL-Funktionen in Vorbereitung ist und sich bereits im internen QA-Testzyklus befindet. Oz meint, dass das Skriptern sehr gefallen wird. Um was es genau geht, wollte Oz nicht verraten, aber die Veröffentlichung soll schon sehr nah sein. Er meint, dass wahrscheinlich ein offizieller Blogpost von LL die neuen Funktionen ankündigen wird.

Anzahl erlaubter Attachments bleibt auch bei Bento gleich

Mit der Einführung des Bento Avatars, wird die Anzahl unterschiedlicher Attachmentpunkte am Avatar erhöht. Zum Beispiel wird dann der Ringfinger jeder Hand auch einzeln als Attachmentpunkt auswählbar sein.

Trotz der insgesamt 15 neuen Punkte, die mit Bento dazukommen, wird die Anzahl der maximal möglichen Attachments am Avatar von Linden Lab nicht erhöht (38 sind aktuell erlaubt). Oz erklärt, dass beim Teleport und beim normalen Überqueren einer Regionsgrenze, alle Attachments und enthaltenen Skripte von einem Simulator an den nächsten übergeben werden müssen. Das sei bereits jetzt schon ein kritisches Unterfangen. Jede Erhöhung der erlaubten Punkte hätte negative Auswirkungen auf die Performance.

Dies und Das

Die gesamte zweite Hälfte des Treffens ist ein recht konfuser Mix aus Chateingaben und kurzen, abgehackten Aussagen in Voice. Dabei werden zwar unterschiedliche Themen angesprochen, aber keines wird verständlich diskutiert. Es gibt wohl Probleme mit der Alpha Masking Funktion in Verbindung mit aktiviertem ALM (Erweitertes Beleuchtungsmodell). Ein weiterer Punkt drehte sich um Attachments, die nach einem Teleport oder Regionswechsel unsichtbar werden. Dieses Thema will LL wohl demnächst untersuchen. Dann sagte Oz, dass LL einige Änderungen an den E-Mails vornehmen will, die vom Server an die Nutzer geschickt werden (zum Beispiel den Inhalt einer IM, wenn man selbst nicht eingeloggt ist). In Zukunft sollen nur noch verifizierte E-Mail Adressen vom Simulator angeschrieben werden.

Kommentare

Beliebte Posts

NEUER ANGEL OF PAIN BDSM HUNT (For english please scroll down)

MEINE GEDANKEN ZUM THEMA CLUBS UND TREFFPUNKTE

DEUTSCHSPRACHIGE MUSIK CLUBS

OFFIZIELLE SANSAR PUBLICITY VIDEO VERÖFFENTLICHT