Simtipp: North Brother Island – The last unknown place in New York City (Generell)


Owner sind Serene Footman und Jade Koltai, beide sind wunderbare Sim Designer die sich auf reale außergewöhnliche Orte spezialisiert haben.
Voice ist aktiviert.
Der Ort wurde auf einer Homestead namens Arcole erbaut.


Blog
Flickr
TELEPORT


Ich bin begeistert. Bei jedem neuen Projekt, das sie der Öffentlichkeit für eine kurze Dauer zum Besuchen anbieten, übertreffen sie sich, finde ich. Alle Orte sind inspiriert von Realen. Was mich so begeistert, jedenfalls empfinde und sehe ich das so, das sie immer wieder Szenarien mit blühenden Blumen, Pflanzen und Tiere mit einbauen. Als wäre überall etwas positives neues zu sehen und wenn es noch so trostlos ist und finster. Ein Hoffnungsschimmer, ein neues Leben, ein neuer Sinn …


Auch die berühmten Stühle sind wieder mit dabei, die sie gerne an unterschiedlichen und unerwarteten Orten aufstellen, um Platz für Träumer zu schaffen. Die sie nutzen, um ihren Gedanken nachzuhängen, während sie die Umgebung betrachten und genießen.


Nehmt euch Zeit mit, es gibt viel zu sehen. Hier noch eine kurze Information zum realen Ort und wie sie es umgesetzt haben. Ich habe einige Textpassagen davon übersetzt. Das gesamte Posting findet ihr HIER.


North Brother Island liegt im East River von New York City zwischen dem Festland Bronx und Rikers Island. Die Insel, die heute unbewohnt und verlassen ist, ist die Inspiration für unsere neue Sim. Die Insel erhielt ihren Namen von Adriaen Block, einem Niederländer, der zwischen 1611 und 1614 die Atlantikküste erkundete.


North Brother Island hat eine faszinierende und komplexe Geschichte. Es war die Heimat eines Tuberkulosekrankenhauses – Riverside Hospital, das 1885 von Roosevelt Island hierherzog – das Ende der 1930er Jahre geschlossen wurde.


Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde North Brother Island während des landesweiten Wohnungsmangels von Kriegsveteranen bewohnt, bevor sie Anfang der 1950er Jahre wieder verlassen wurde.


Es wurde dann als Ort für ein Behandlungszentrum für jugendliche Drogenabhängige genutzt, aber das Zentrum schloss mitten in der Kontroverse – es wurde gesagt, dass Heroinabhängige gegen ihren Willen festgehalten und in Räumen eingeschlossen wurden, bis sie in den 1960er Jahren "sauber" waren.


Die Insel wurde dann vollständig verlassen und wurde - neben der kleineren South Brother Island – zu einem Schutzgebiet für Reiher und eine Vielzahl anderer Watvögel wie Kormorane und Reiher. Derzeit wird North Brother Island von NYC Parks verwaltet und ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich – Besuche sind nur für "zwingende akademische und wissenschaftliche Zwecke" erlaubt.


Ein Vorschlag, der derzeit geprüft wird, ist die Wiedereröffnung der Insel für den begrenzten "leichten, umweltsensiblen" Zugang der Öffentlichkeit, obwohl der verfallene und geradezu gefährliche Zustand vieler der dort befindlichen Gebäude und Bauwerke sicherlich einen Großteil des kostspieligen Umbaus oder Abrisses erfordern würde.


Für den Wiederaufbau der North Brother Island haben wir uns auf Karten gestützt, die Angaben darüber enthalten, wo sich bestimmte Gebäude – das Krankenhaus selbst, die Personalunterkünfte, das Haus des Arztes, das Leichenschauhaus, Tennisplätze usw. – befanden (als Referenz haben wir die Gebäude der Insel in der Welt beschriftet und datiert). Diese Karten helfen zu vermitteln, was für ein geschäftiger und lebendiger Ort dies gewesen sein muss.


Am wichtigsten ist, dass wir uns an den Fotos von Christopher Payne orientiert haben, die in seinem Buch North Brother Island veröffentlicht wurden: Der letzte unbekannte Ort in New York City. Payne war einer von einer Handvoll Fotografen, die die Insel besuchen durften, und er verbrachte etwa fünf Jahre damit, seine Bilder zu sammeln. HIER sind einige Beispiele aus dieser atemberaubenden Serie:


Die vergangenen wunderschönen Orte von den beiden:
Ukivok
Geschlossen.
Black Bayou-Lake
Geschlossen.
Chesapeake Bucht
Geschlossen.
Isle of May
Geschlossen.
Rummu
Geschlossen.
Furillen
Geschlossen.
Khodovarikha
Geschlossen.
La Digue du Braek, leider nicht gesehen und daher nicht darüber berichtet.
Geschlossen.


Weitere Blog Posting zum Thema findet ihr hier (da ich annehme das viele darüber berichten werden, setze ich schon mal den Link zur Sammelstelle mit rein, auch wenn sie gerade noch leer ist): Second Life Destinations von Ann Owiti

Kommentare

Beliebte Posts

Es ist so weit, Maitreya Mesh Body – LaraX ist da … Informationen und Eindruecke

Wusstet ihr das schon? Neuer Linden Home Store …

Firestorm 6.6.16 wurde veroeffentlicht und ist ab sofort verfuegbar

Simtipp: Uyuni – ein Eisenbahnfriedhof in Bolivien (Moderat)

Simtipp: Daydream Believer im Winter Ambiente (Moderat)