Simtipp: Isle of May im Wintermantel (Moderat)


Owner: Serene Footman
Umwelteinstellung: Unbedingt annehmen, endlich passend zum Schneefall
Sounds: Aktivieren, viele Natur Geräusche
Blog
Flickr
TELEPORT


Isle of May wurde im Juni von Serene geschlossen und gestern wieder in winterlichen Ambiente eröffnet. Sie sieht genauso aus wie vorher nur mit der Jahreszeit Winter. Kein kitschiger Schnick Schnack, sondern pure winterliche Landschaft. Aber auch diesmal wird es nicht auf Dauer sein.


Zitat von Serene (Quelle sein Blog und von mir übersetzt): „Wie immer wird es nicht allzu lange offen bleiben – betrachten Sie es als unsere "festliche" Sim – also nutzen Sie es, solange es dauert."


Er lässt nie lange einer seiner Meisterwerke offen, daher sollte man sie so bald wie möglich erkunden. Über Isle of May habe ich schon damals berichtet, und zwar HIER.


Zitat von Serene über das winterliche Isle of May: „In Second Life können solche Orte wunderbar sein und sicherlich ein Kontrast zu sonnigeren Stränden oder sogar einigen der süßeren Ansichtskartenversionen des Winters, die wir in den Weihnachtswochen am Netz genießen. Wir haben also keine Kompromisse gemacht: Die Isle of May ist im Winter brutal und unnachgiebig, dunkel und abschreckend."


Und so wirkt sie auch, obwohl dutzende bunter Vögel das Bild beleben, die auch in der kalten Jahreszeit immer mal am Zwitschern sind.


Zitat von Serene: „Dies ein Naturschutzgebiet, in dem 285 verschiedene Vogelarten erfasst wurden. Die REALE Insel Mai ist besonders bekannt für ihre Papageienkolonien, Massen von wütenden Kormoranen und hungrigen Möwen, Perlhühnern, Reihern und Kränen sowie für eine Vielzahl von Vögeln wie Fischadlern, Krähen, Raben, Fledermäusen, Fasanen, eurasischen Eichelhäher, Elstern, Stare, Amseln, Blaumeisen, Spatzen, Spechten, Eulen und – natürlich – Rotkehlchen. Sie werden all dies auf der Sim finden, ebenso wie ein paar winterharte, schwarzhäutige Schafe, die sich in der Nähe von Strohballen zusammenkauern, ein kleiner Haufen Otter, einige Ziegen, Wildkaninchen (ja, Kaninchen gibt es auf der echten Insel Mai!) und eine Familie von Hirschen – alle trotzen der Kälte und kämpfen ums Überleben...."


Serene hat eine Vorliebe reale Orte hier in Second Life nachzubauen. Was ihn immer wieder sehr gut gelingt. Man sollte ihm in Auge behalten, um seine kurzlebigen Orte nicht zu verpassen. Es lohnt sich für alle, die etwas anderes sehen wollen als man so üblich findet... viel Freude beim Erkunden.


Links über Serene:
Furillen City
Khodovarikha
Furillen
Black Bayou Lake
Video Isle of May




Kommentare

Beliebte Posts

Angel of Pain BDSM Island HUNT 2019 (for english please scroll down)

Susann bittet zum Gespräch. Frech, lustig und devot ... Eve

Was ist aus der Fetish Fair geworden?

Neueroeffnung: BDSM Treffpunkt Devotion to Domination

Simtipp Update: Kekeland – Bardeco [march 2019]